Live-Tour „Die drei ???“ in Stuttgart

Heute möchte ich einen Erlebnisbericht mit euch teilen. Der eine oder andere hat’s vielleicht schon auf Twitter, Instagram oder Facebook mitbekommen: Ich war letzten Freitag (29. November 2019) bei der Live-Show „Die drei ??? und der dunkle Taipan“ anlässlich des 40. Jubiläums der „Drei ???“.  Wie das war und warum es mir so schwergefallen ist, dorthin zu gehen, erzähle ich dir in diesem Bericht.

Untitled design

Die Aufregung begann schon einen paar Wochen vorher. Obwohl ich mich eigentlich auf das Erlebnis freuen wollte, war ich stattdessen angsterfüllt und nervös. So viele Leute an einem Ort und ich mittendrin – allein der Gedanke daran machte mir  tierische Angst. Dabei war es doch so etwas Schönes, das mir bevorstand. Doch die Angst regierte. Egal, was ich mir einredete, die Angst behielt immer die Oberhand. Ein paar Mal hatte ich sogar darüber nachgedacht, nicht hinzugehen, doch das kam mir falsch vor. Zumal ich das Ticket bereits gekauft hatte. Ich wollte keinen Rückzug machen und trotzdem hoffte ich inständig, dass bei dem Event weder eine Panikattacke noch irgendwelche anderen Unannehmlichkeiten auftreten würden.

Schließlich war es soweit. Meine Eltern besuchten mich bereits am Nachmittag und wir verbrachten den Tag miteinander. Abends blieb Papa dann in meiner Wohnung zurück und schaute DVDs, während Mama und ich zur Live-Show in die Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle fuhren. Die Anfahrt lief problemlos und wir bekamen einen guten Parkplatz nicht weit von der Halle entfernt. Wir trafen wir uns mit meiner Schwester und deren Freund vor dem Eingang. Natürlich waren wir mal wieder viel zu früh dran, aber lieber zu früh, als zu spät, richtig?

Pünktlich gegen 20 Uhr ging die Show dann los – mit den originalen Synchronsprechern der Hörspiele: Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich. Es wurde ein Fall der „Drei ???“ live aufgeführt, der eigenes für die Show von Andreas Fröhlich geschrieben worden war.

Die Stimmen fand ich klasse, vor allem die des Erzählers und des Bösewichts. Aber natürlich haben alle Darsteller eine großartige Show abgeliefert. Ganz toll fand ich auch den Geräuschemacher, der ebenfalls auf der Bühne saß und für die Hintergrundgeräusche sorgte. Oder den Musikmann, der ebenfalls durchweg links außen auf der Bühne stand. Mit Effekten wurde nicht gespart. Es kamen sowohl Nebelmaschine, als auch Feuerfontänen zum Einsatz.

Kurz gesagt: Es war eine rundum fantastische Show und ich war hinterher so erleichtert, froh und dankbar, dass ich hingegangen war. Auch wenn es schwer gewesen war, meine Angst und „fremden Gedanken im Kopf“ auszuhalten. Aber schlussendlich hat es sich mehr als gelohnt.

Was übrigens witzig war: Es waren deutlich mehr Erwachsene anwesend, als Kinder. Also, von wegen Hörspiele sind nur was für die Kleinen. ;-)

Magst du „Die drei ???“ auch so gerne wie ich?


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

5 Kommentare zu “Live-Tour „Die drei ???“ in Stuttgart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.