HAPPY BLOG BIRTHDAY!!!

Leute, es ist der 13. Mai!!! Wisst ihr, was heute vor genau fünf Jahren passiert ist? Genau, ich habe diesen Blog gegründet – oder zumindest seinen Vorgänger bei Blogspot.

Ich kann gar nicht fassen, dass ich schon so lange als Myna Kaltschnee unterwegs bin. Mittlerweile habe ich mich so an das Pseudonym gewöhnt, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, irgendwann nicht mehr Myna zu sein. Dabei ist sie eine Kunstfigur, eine Persönlichkeit, die nur einen Teil der Person hinter dem Namen ausmacht.

Zur Feier des Tages möchte ich dir Myna und ihren Blog etwas näher vorstellen – wer weiß, vielleicht lernst du ja noch etwas dabei. :)

5. BLOG GEBURTSTAG

Wer ist Myna Kaltschnee?

Myna Kaltschnee verkörpert meine dunkle Seite und bildet quasi den Gegenpol zu meinem zweiten Pseudonym, der lustigen und romantischen Emma Escamilla. Myna kann auch romantisch sein, aber sie steht vor allem für düstere Geschichten wie Horror, Dark Fantasy und Dystopien. Außerdem spricht sie offen über ihre psychischen Erkrankungen (die sind nicht erfunden!!!), was Emma tunlichst vermeidet.

Ihr Blog ist, wie ihr seht, in meinen Lieblingsfarben schwarz und grün gehalten. Das Theme habe ich beim Stöbern gefunden und mich sofort verliebt. Es gibt das Design auch mit anderen Fabelwesen wie Geistern oder Vampiren, aber ich bin bei dem kleinen Frankenstein geblieben. Der hat mir von allen Figuren am besten gefallen.

Mynas Blog war lange Zeit mein Hauptblog. In gewissem Sinne ist er das auch immer noch, aber Emma Escamillas Blog läuft von den Zahlen her momentan besser (der wollte wohl nicht mehr länger Zweiter sein^^).

Eine Sache, der sich Myna außerdem verschrieben hat, ist, Rezensionen zu verfassen. Das macht Emma gar nicht, was ja eigentlich auch Blödsinn wäre – wieso sollte ich meine Rezensionen auf zwei verschiedenen Blogs veröffentlichen? Allerdings habe ich mir schon öfter überlegt, ob ich vielleicht die Genres trennen soll, also Liebesromane und dergleichen auf Emmas Blog rezensieren, Fantastik und Düsteres bei Myna. Aber ich habe das dann doch unterlassen.

2016 wollte ich auf diesem Blog hier einen Dark-Fantasy-Blogroman beginnen (meine ganz „alten“ Leser erinnern sich vielleicht noch). Doch kurz vor dem Startschuss wurde mir klar: Das wird so nichts! Also habe ich die ganze Aktion abgeblasen. Das war mir extrem peinlich, aber meine Leser haben es mir zum Glück verziehen (oder hegt irgendwer noch einen Groll deswegen? Dann bitte melden!). Dafür habe ich auf Emmas Blog einen Blogroman online gestellt, von dem heute übrigens das 40. Kapitel erschien. Also, noch mehr Grund zu feiern. :D

Wie hat sich der Blog im Laufe der Zeit entwickelt?

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin sehr glücklich, wie mein Blog läuft. Ich locke jetzt nicht Millionen Leute an, aber das ist okay. Ich habe eine kleine, aber treue Leserschaft und das genügt mir völlig. Hauptsache, ich werde überhaupt gelesen. Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal ein ganz herzliches DANKE sagen, an alle, die meinem Blog folgen und/oder ihn lesen und mit mir interagieren. IHR SEID SPITZE!!!

Klar gibt es noch Luft nach oben. Aber ich bin sehr optimistisch, wie sich mein Blog entwickelt, selbst wenn die Zahlen letztes Jahr etwas rückläufig waren.

Insgesamt verzeichnet mein Blog fast 90,000 Klicks (seit Dezember 2015, als ich zu WordPress umgezogen bin). Während ich im April 2016 noch im Schnitt 22 Aufrufe am Tag verzeichnete, waren es im April 2020 bereits 93 Aufrufe. Mein Ziel liegt bei durchschnittlich 200 Aufrufe pro Tag. Ich weiß, da habe ich noch einiges vor mir. Aber das ist okay, schließlich soll es ja spannend und eine Herausforderung bleiben (bei Emma Escamilla habe ich dasselbe Ziel und da war ich im April 2020 sogar schon bei 149 Aufrufe/Tag. Also gar nicht mehr so weit von den 200 entfernt).

Bisher habe ich auf Mynas Blog 884 Beiträge veröffentlicht. Das beitragsreichste Jahr war 2016 mit 248 Beiträgen. Da habe ich auch die meisten Wörter an diesem Blog geschrieben, nämlich 133.205. Das sind im Schnitt ca. 537 Wörter pro Beitrag. 2020 waren es bisher im Schnitt 688 Wörter pro Beitrag. Die Artikel haben sich also verlängert. Das betrachte ich auch als positive Entwicklung. Und wären die superkurzen Vlog-Ankündigungen nicht dabei, läge der Schnitt sicher höher, denn mit der Bloggen-für-Anfänger-Reihe stieß ich wirklich an meine Grenzen. :D Aber solange sie für euch hilfreich war, ist alles gut! :D

Übrigens, der bisher beliebteste Beitrag ist „10 Filme über psychische Krankheiten„, der insgesamt 19.816 Mal aufgerufen wurde. Aber wer meine Jahresstatistiken gelesen hat, konnte sich das bestimmt schon denken. :D Da mischt der Beitrag auch immer ganz oben mit (dieses Jahr bekommt er aber ernsthafte Konkurrenz).

Ausblick auf die nächste Zeit

Auch wenn ich es mir wirklich ganz, ganz fest wünsche, weiß ich natürlich nicht, ob ich in fünf Jahren noch diesen Blog betreiben werde. Man weiß ja nie, was die Zukunft bringt.

Doch von meinem jetzigen Standpunkt aus, denke ich, dass ich den Blog weiterführen werde. Allein schon wegen der Rezensionen. Allerdings werde ich nicht mehr so häufig posten, wie in der Vergangenheit. Zumindest vorerst.

Ich möchte hiermit ankündigen, dass in den nächsten Wochen und vielleicht auch Monaten nur noch Mittwochs ein Artikel online geht und ich gelegentlich dienstags bei „Gemeinsam Lesen“ mitmachen werde. Die Vlogs pausiere ich ebenfalls gerade. Lege ich mit denen wieder los, kommen natürlich wieder die Ankündigungen, sobald ich ein neues Video hochgeladen habe.

Der Grund hierfür ist, dass ich momentan einfach auf zu vielen Hochzeiten tanze. Da mein Tag auch nur 24 Stunden hat, muss ich mir die Zeit einteilen, um jedem meiner Projekte gerecht zu werden. Neulich hat sich noch eine Idee zu einem Großprojekt aufgetan. Ich weiß selbst noch nicht genau, wohin die Reise führt, aber ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Insgesamt hoffe ich, dass ich in fünf Jahren die 200 Aufrufe/Tag erreicht habe. Ich werde mir Mühe geben. :D


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

 

 

18 Kommentare zu “HAPPY BLOG BIRTHDAY!!!

    • Hallo Katharina, aww danke dir. :) Na, 2 Jahre sind doch auch gut. Du hast 2 Jahre lang regelmäßig Content produziert und veröffentlicht – darauf kannst du stolz sein. Und wer weiß, vielleicht bist du in 3 Jahren noch immer voller Eifer dabei und kannst deinen 5. Blog-Geburtstag feiern. :) Fände ich schön, denn dein Blog ist wirklich toll. <3

      Liken

  1. Pingback: Monatsrückblick | Mai 2020 | Myna Kaltschnee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.