Lifestyle · Monatsrückblicke

Hab ich versagt? | Juni 2020

So, mit einem Tag Verspätung kommt endlich ein neuer Blogpost. Letzte Woche hatte ich einfach keine Ahnung, worüber ich bloggen soll, weshalb ich den Mittwochsartikel ausfallen ließ.

Und diese Woche war es so heiß, dass mein Hirn die ganze Zeit über Matsch war und ich mich einfach nicht an den Schreibtisch setzen und konzentrieren konnte. Aber jetzt (Mittwoch, 1. Juli 2020, 22:40 Uhr) habe ich es endlich geschafft, mich dazu aufzuraffen. Auch wenn ich schwitze wie ein Schwein. Bis eben hat es noch gedonnert, geblitzt und ein bisschen getröpfelt, aber ich glaube, wirklich abgekühlt hat es nicht. Die Hitze und vor allem die hohe Luftfeuchtigkeit setzen mir ziemlich zu. Aber gut, daran muss ich mich in den nächsten Monaten wohl gewöhnen.

Ist es zu fassen, dass in einem halben Jahr schon der erste Januar 2021 ist? Krass, oder? Der Gedanke an den Winter macht es mir gerade leichter, die Hitze zu ertragen. Trotzdem mag ich den Sommer, nein, ich mag wohl jede Jahreszeit mittlerweile. Ich bin in einem kleinen Städtchen mitten auf der Schwäbischen Alb (Lage: ca. 750 m über dem Meeresspiegel) aufgewachsen und dort hatten wir immer seeeeehr schneereiche Winter. Als Kind war das toll, da konnte man Schneeburgen bauen und Schlittenfahren gehen. Aber später, als junge Erwachsene, gingen mir die Schneemassen auf die Nerven. Nicht nur, weil ich tierische Angst vor den glatten Straßen hatte, sondern auch weil der Frühling auf der Alb frühestens Ende April beginnt. Seit ich in den Stuttgarter Raum gezogen bin, komme ich um den Schnee größtenteils herum – ja, mittlerweile sehe ich so selten Schnee, dass ich mich sogar wieder freue, wenn es welchen gibt. Vielleicht auch, weil ich jetzt nicht mehr täglich auf glatten Straßen oder in verspäteten Zügen unterwegs sein muss.

Okay, wie bin ich jetzt auf dieses Thema gekommen? *am Kopf kratz* Irgendwie hatte ich wohl Redebedarf. :D Kein Wunder, wenn ich derzeit so selten blogge …

Jetzt geht’s aber los mit dem Monatsrückblick für Juni 2020!

Monatsrückblick Juni von Myna Kaltschnee

Leseflaute? Hellooo again!

Ja, sie ist zurück: die Leseflaute! Obwohl ich mir extra eine Leseliste angelegt habe, habe ich im Juni KEIN EINZIGES Buch beendet. Gelesen habe ich schon, aber eben nichts beendet. Das soll sich im Juli unbedingt wieder ändern. Ich habe meine Leseliste nochmal umgeplant und mir für jeden Monat zwei Bücher vorgenommen. Das sollte ich doch irgendwie schaffen. Okay, für den Juli sind es vier Bücher: Die zwei, die ich aktuell bereits zur Hälfte gelesen habe, und noch zwei kürzere E-Books.

Mein Leseplan, der momentan ausschließlich Recherchebücher beinhaltet, endet am 31. Oktober. Das ist perfekt, denn ich würde gerne einen Teil des Geheimprojekts #ProjectTIL beim NaNoWriMo im November in Angriff nehmen. Aber mal schauen, wie sich das alles entwickelt. Ich möchte noch nicht zu viel über das Projekt verraten.

Schreibflaute? Ja, auch dir ein Helloooo!

Was das Schreiben betrifft, war ich noch weniger aktiv. Insgesamt habe ich an Blog und Blogroman nur etwa 5.500 Wörter geschrieben. An meinem aktuellen Romanprojekt habe ich seit dem Camp im April überhaupt nicht mehr gearbeitet.

Da jetzt Juli ist und ich wieder beim Camp NaNoWriMo teilnehme, hoffe ich, wieder ein bisschen mehr zu schreiben. Ich habe mir allerdings nur 15.000 Wörter als Ziel vorgenommen und werde auch Blogartikel mitzählen.  Übrigens, wenn du auch beim Camp mitmachst, können wir uns gerne dort vernetzen. Mein Benutzername ist autumnchild.

Blogflaute? Rate mal! Genau: HELLOOO!

Ich hatte ja im letzten Monatsrückblick bereits erwähnt, dass ich im Mai nur sechs Blogbeiträge veröffentlicht habe. Nun, diesen Niedrigrekord habe ich im Juni gebrochen.: Es gingen drei (!) Blogbeiträge online. Das ist sehr, sehr wenig und ich fühle mich auch ein bisschen schlecht deswegen. Aber ich bin ja auf mehreren Blogs aktiv und habe noch so viele andere Dinge, die meine Aufmerksamkeit wollen, dass ich es momentan einfach nicht schaffe, regelmäßig hier etwas zu veröffentlichen. Hinzu kommt, dass mir in letzter Zeit oft Ideen fehlen. Da ich gerade nur Sachbücher lese, kann ich nicht mal bei „Gemeinsam Lesen“ mitmachen. :( Also, wenn du irgendwelche Fragen oder Wünsche für Blogbeiträge hast – immer gerne her damit!

Ich möchte dir dennoch zwei Blogposts vom Juni ans Herz legen:

Schlussbemerkungen

Abschließend könnte man sagen, dass ich im Juni 2020 in allen Bereichen versagt habe. :D So sehe ich das aber nicht. Ich habe momentan einfach nicht die Energie, mich dermaßen in meine Projekte zu stürzen, wie das in den letzten Monaten der Fall war. Ich tue aber mein Bestes und ich glaube, mehr kann ich von mir auch nicht erwarten.

Zwar habe ich massig Freizeit, da ich ja nicht berufstätig bin, aber ich darf dabei nicht vergessen, dass ich diese Freizeit nur habe, weil ich krank bin. Könnte ich dieselbe  Leistung wie ein gesunder Mensch bringen, wäre ich ganz normal berufstätig. Das verdränge ich oft und muss mich dann selbst daran erinnern. Momentan bin ich eben nicht mehr so energiegeladen wie im Frühjahr. Das ist sieht man auch in meiner Stimmungs-App. Zwar sind gute und schlechte Tage ziemlich ausgewogen, aber in den letzten Monaten hatten die guten Tage deutlich überwogen. Im Schnitt ging es mir letzten Monat eben eher mittelmäßig. Das ist okay. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ich muss lernen, mich meinem Gesundheitszustand anzupassen.

Wie war dein Juni? Warst du produktiv oder hattest auch du eher ein Tief? Machst du eigentlich beim Camp NaNoWriMo mit?

Wenn du auch einen Monatsrückblick geschrieben hast, kannst du ihn mir gerne in den Kommentaren verlinken. Dann schaue ich mal bei dir vorbei. :)


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

6 Kommentare zu „Hab ich versagt? | Juni 2020

  1. Hallo Myna, Flauten dürfen doch auch mal sein. Setz dich nicht unter Druck. Schön, dass du beim Camp dabei bist. Ich mache auch mit, mit einem Ziel von 15500 Wörtern, also 500 pro Tag. Momentan überarbeite ich meinen Roman und sitze an einer Kurzgeschichte für einen Wettbewerb.
    Ich wünsche dir ein schönes Camp. Am Samstag geht es bei mir für 1 Woche an die Ostsee, der Laptop kommt mit.
    Liebe Grüße, Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Susanne,

      ja, da hast du recht. Ich setze ich mich auch nicht unter Druck, es hängt ja nicht mein Leben davon ab ;-).

      Ich drücke dir die Daumen fürs Camp. Cool, dass du auch mitmachst. :) Ooooh und eine schöne Zeit an der Ostsee!!! :) Genieße die Salzluft und das Meeresrauschen. :)

      Liebe Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Myna, ich kenne diesen Druck nur zu gut und versuche, den goldenen Mittelweg zu finden. Gar nicht so leicht…

        Das Camp hilft mir sehr, aber ich finde es toll, dass man auch sonst seine Statistiken auf der Seite führen kann, mit selbst gesetzten Zielen.

        Die Ostseewoche werde ich genießen. Der erste geplante Urlaub im Mai fiel Corona zum Opfer, aber jetzt klappt es endlich.

        Liebe Grüße, Susanne

        Gefällt 1 Person

      2. Hallo Susanne,

        oh ja, ich habe auch schon gesehen, dass man auch außerhalb der Camps/des NaNo die neue Website nutzen kann, aber das habe ich bisher noch nicht in Anspruch genommen. Leider gibt es noch ein paar Bugs auf der Seite, z. B. wird es einem nicht mitgeteilt, wenn man eine Nachricht von einem anderen Teilnehmer bekommen hat. Aber mal schauen, vielleicht wird das ja irgendwann noch ausgebügelt.

        Wir hatten mit unserem Urlaub Glück. Waren Anfang März ein paar Tage in Köln. Hätten wir zwei Wochen später gebucht gehabt, hätten wir unseren Urlaub auch absagen müssen.

        Liebe Grüße
        Myna

        Gefällt 1 Person

      3. Liebe Myna, ich bin ein Statistik- und Trackerfan und daher froh, dass man jetzt auch außerhalb der Camps tracken kann.

        Gepackt habe ich nun alles. Es kann also morgen Früh losgehen. Yeah!

        Liebe Grüße, Susanne

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.