Seelenpuls | Der Dienstag dichtet #6

Heute bin ich bereits zum sechsten Mal bei der Gedicht-Bloggeraktion „Der Dienstag dichtet“ von der lieben Katharina von Katha kritzelt dabei. Die Regeln und eine Liste mit allen Teilnehmern findest du auf ihrem Blog.

Da ich in letzter Zeit wieder häufiger mit Ängsten zu kämpfen habe, beschloss ich, meine Gefühle in Worte zu packen. Es werden vermutlich noch häufiger solche Gedichte kommen in nächster Zeit, denn es tut verdammt gut, sich den Kummer von der Seele zu schreiben.

Der Dienstag dichtet - Gedicht Aktion von Katha kritzelt

Seelenpuls

Gedanken
verkleben Hirnwindungen
träge wie Honig
Furcht kämpft sich
durch verstopfte Venen
brennend wie Gift
kalt wie tote Haut
kribbelnd jucken
Rumpf und Gliedmaßen
im Takt des Seelenpulses


All meine Gedichte findest du hier.

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

13 Comments on “Seelenpuls | Der Dienstag dichtet #6

  1. Ich mag es auch. Ist doch komisch, wie es hilft, wenn man diffuse Gefühle in Worte fasst. Sie werden viel handlicher und ich kann besser mit ihnen umgehen.

    • Verdammt, auf den Senden-Button gekommen. Ich wollte noch schreiben, dass es mir beim Gedichte schreiben ähnlich geht. Man versucht seine Gefühle zu verbildluchen und dadurch werden sie irgendwie klarer und fast anfassbar.

      • Ganz genau, liebe Katharina. Wenn man seine Gefühle niederschreibt, wird es leichter, mit ihnen umzugehen. Und man wird sich auch bewusst darüber, was wirklich mit einem los ist. Deshalb finde ich auch Tagebuchschreiben/Journaling so hilfreich.

        Danke für deinen Kommentar. Und ja, das Wort “Seelenpuls” war Liebe auf den ersten Blick bzw. Gedanken. Ich hatte es im Kopf und wusste sofort: Das musst du irgendwie einbauen. :D

        Liebe Grüße
        Myna

    • Ja, ich hab mich auch in das Wort verliebt. :D Freut mich, dass du dich in meinen Zeilen wiederfinden konntest. Danke für deinen Kommentar.

      Liebe Grüße
      Myna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: