Zurück | Der Dienstag dichtet

Weißt du, was ich in letzter Zeit echt vermisst habe? Kurze, leichte Beiträge zu schreiben.

Meine Rezensionen und Blogartikel sind ja meist ziemlich lang und ausführlich, da sitzt man schon einige Stunden dran, bis alles so ist, wie es sein soll. Das macht mir zwar Spaß und ich kann mich da wirklich drin verlieren, aber es geht eben auch ein wenig die Leichtigkeit flöten.

Ich möchte auf meinem Blog gerne mindestens einmal pro Woche etwas Neues posten. Aber Zeit und Energie für einen langen Artikel oder eine Rezension habe ich nicht immer. Damit es trotzdem etwas von mir zu lesen gibt, habe ich beschlossen, wieder bei der Aktion “Der Dienstag dichtet” von der lieben Katharina von Katha kritzelt teilzunehmen. Vermutlich nicht jede Woche, aber immer wieder.

Eigentlich hatte ich diese Aktion ja auf meinen Emma-Escamilla-Blog verschoben, aber den habe ich vor einiger Zeit eingestampft. Deshalb werde ich die Gedichte wieder hier posten.

Banner mit der Aufschrift Der Dienstag dichtet, darüber Zeichnung einer Rose

Zurück

Wie hat mir das Dichten doch gefehlt,
dabei hat in mir die Poesie geschwelt.

Gekonnt hab ich sie ignoriert,
mir selber “Keine Zeit!” diktiert.

Doch jetzt schreib ich – man glaubt es nicht –
nach vielen Wochen ein Gedicht.

Deshalb ruf ich: “Hipp, hipp, hurra!
Die Myna, die ist wieder da!”

Alle meine Gedichte findest du hier.

4 Comments on “Zurück | Der Dienstag dichtet

    • Hihi, danke. Ist kein spektakuläres Gedicht, aber ich muss erst wieder reinkommen. Habe ewig keine Gedichte mehr geschrieben. 😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: