Blogsystem: WordPress.com oder Blogger.com? | Bloggen für Anfänger #6

11

(Unbezahlte Werbung)

Willkommen zurück zu meiner Artikelreihe „Bloggen für Anfänger  |  In 10 Schritten zum eigenen Blog“, eine Art Starthilfe für angehende Blogger.

Vom 3. Februar bis 6. April 2020 werde ich immer montags einen neuen Teil der Artikelreihe posten. Falls du keinen Beitrag verpassen möchtest, folge mir gerne per E-Mail oder WordPress (siehe Menü rechts). Dann bekommst du eine Benachrichtigung in dein E-Mail-Postfach, wenn es einen neuen Beitrag auf meinem Blog gibt (das Ganze ist natürlich kostenlos und du kannst dich jederzeit ohne Angabe von Gründen wieder abmelden).

Im heutigen Schritt möchte ich dir kurz die beiden beliebtesten Blogsysteme Blogger.com (Blogspot) und WordPress.com vorstellen. Ich gehe dabei nur auf die wichtigsten Punkte ein, damit du dir einen Überblick verschaffen und schauen kannst, welches Blogsystem dir mehr zusagt. Natürlich kannst du auch einen ganz anderen Anbieter verwenden, aber ich habe hauptsächlich Erfahrung mit WordPress.com und Blogger.com.

Noch zwei Anmerkungen:

  1. Man kann sowohl „der Blog“, als auch „das Blog“ sagen. Ich werde im Folgenden die maskuline Form verwenden.
  2. Bitte sieh mir nach, dass ich Berufsbezeichnungen und dergleichen nicht gendere. Ich stolpere selbst beim Lesen öfters über gegenderte Begriffe und finde, sie verkomplizieren einen Text. Deshalb, der Einfachheit wegen, nutze ich die maskuline Form. Weibliche und diverse Personen sind natürlich ebenso angesprochen.

Hier die Artikelreihe im Überblick:

  1. Schritt (03.02.2020): Hast du das Zeug zum Blogger?
  2. Schritt (10.02.2020): Bloggen? Gern, bloß worüber?
  3. Schritt (17.02.2020): Nomen est omen!
  4. Schritt (24.02.2020): Zielgruppe? Kann man das essen?
  5. Schritt (02.03.2020): Die Konkurrenz schläft nicht!
  6. Schritt (09.03.2020): Blogssystem: WordPress.com oder Blogger.com?
  7. Schritt (16.03.2020): Layouts machen Blogs!
  8. Schritt (23.03.2020): Wie finde ich Leser?
  9. Schritt (30.03.2020): SEO – Google ist dein Freund!
  10. Schritt (06.04.2020): Gewappnet für den Start?

In 10 Schritten zum eigenen Blog. Schritt 6: Blogsystem: WordPress.com oder Blogger.com?

Weiterlesen

Die Konkurrenz schläft nicht! | Bloggen für Anfänger #5

8

Willkommen zurück zu meiner Artikelreihe „Bloggen für Anfänger  |  In 10 Schritten zum eigenen Blog“, eine Art Starthilfe für angehende Blogger. Hier lernst du, wie du einen Blog erstellen kannst.  Einen Blog zu schreiben ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht glaubst. Und das Beste: Einen Blog erstellen kannst du kostenlos, z. B. auf WordPress.com oder Blogger.com (bzw. Blogspot).

Vom 3. Februar bis 6. April 2020 werde ich immer montags einen neuen Teil der Artikelreihe posten. Falls du keinen Beitrag verpassen möchtest, folge mir gerne per E-Mail oder WordPress (siehe Menü rechts). Dann bekommst du eine Benachrichtigung in dein E-Mail-Postfach, wenn es einen neuen Beitrag auf meinem Blog gibt (das Ganze ist natürlich kostenlos und du kannst dich jederzeit ohne Angabe von Gründen wieder abmelden).

Im heutigen Schritt geht es darum, wie du deine Konkurrenz analysieren kannst. Ein sehr spannendes und wichtiges Thema. Ich hoffe, du hast beim Lesen so viel Spaß wie ich beim Schreiben und mein Artikel hilft dir weiter. Wenn ja, würde ich mich freuen, wenn du ihn weiterempfiehlst. Vielleicht kennst du ja jemanden, dem dieser Artikel genauso helfen könnte?

Noch zwei Anmerkungen:

  1. Man kann sowohl „der Blog“, als auch „das Blog“ sagen. Ich werde im Folgenden die maskuline Form verwenden.
  2. Bitte sieh mir nach, dass ich Berufsbezeichnungen und dergleichen nicht gendere. Ich stolpere selbst beim Lesen öfters über gegenderte Begriffe und finde, sie verkomplizieren einen Text. Deshalb, der Einfachheit wegen, nutze ich die maskuline Form. Weibliche und diverse Personen sind natürlich ebenso angesprochen.

Hier die Artikelreihe im Überblick:

  1. Schritt (03.02.2020): Hast du das Zeug zum Blogger?
  2. Schritt (10.02.2020): Bloggen? Gern, bloß worüber?
  3. Schritt (17.02.2020): Nomen est omen!
  4. Schritt (24.02.2020): Zielgruppe? Kann man das essen?
  5. Schritt (02.03.2020): Die Konkurrenz schläft nicht!
  6. Schritt (09.03.2020): Blogssystem: WordPress.com oder Blogger.com?
  7. Schritt (16.03.2020): Layouts machen Blogs!
  8. Schritt (23.03.2020): Wie finde ich Leser?
  9. Schritt (30.03.2020): SEO – Google ist dein Freund!
  10. Schritt (06.04.2020): Gewappnet für den Start?

In 10 Schritten zum eigenen Blog - Schritt 5: Die Konkurrenz schläft nicht!

Weiterlesen

Stress lass nach! | Myna vloggt | Folge 44

0

Wuhuuu das Wochenende ist da! Für mich heißt das, dass ich erst mal eine Weile offline sein werde, denn ich habe nächste Woche evtl. kein Internet. Dementsprechend stressig war diese Woche auch, denn ich musste alle Blogbeiträge, Social Media Content, etc. im Voraus erstellen und planen. Wie ich diese stressige Woche dennoch überstanden habe und was ich alles auf meiner To-Do-Liste hatte, verrate ich dir in meinem neusten Vlog.

Hier geht’s direkt zum Video!

Vlog Thumnail: Stress lass nach! Myna vloggt, Folge 44


Vielleicht interessieren dich auch diese  Videos? (Achtung! Diese Links öffnen ein neues Fenster mit YouTube.)

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Zielgruppe? Kann man das essen? | Bloggen für Anfänger #4

5

Willkommen zurück zu meiner Artikelreihe „Bloggen für Anfänger  |  In 10 Schritten zum eigenen Blog“, eine Art Starthilfe für angehende Blogger. Hier lernst du, wie du einen Blog erstellen kannst.  Einen Blog zu schreiben ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht glaubst. Und das Beste: Einen Blog erstellen kannst du kostenlos, z. B. auf WordPress.com oder Blogger.com bzw. Blogspot.

Heute geht es um deine Zielgruppe. Wie definierst du eine Zielgruppe und wo hält sie sich im Internet auf? Das lernst du in diesem Blogartikel.

Vom 3. Februar bis 6. April 2020 werde ich immer montags einen neuen Teil der Artikelreihe posten. Falls du keinen Beitrag verpassen möchtest, folge mir gerne per E-Mail oder WordPress (siehe Menü rechts). Dann bekommst du eine Benachrichtigung in dein E-Mail-Postfach, wenn es einen neuen Beitrag auf meinem Blog gibt (das Ganze ist natürlich kostenlos und du kannst dich jederzeit mit einem Klick und ohne Angabe von Gründen wieder abmelden).

Noch zwei Anmerkungen:

  1. Man kann sowohl „der Blog“, als auch „das Blog“ sagen. Ich werde im Folgenden die maskuline Form verwenden.
  2. Bitte sieh mir nach, dass ich Berufsbezeichnungen und dergleichen nicht gendere. Ich stolpere selbst beim Lesen öfters über gegenderte Begriffe und finde, sie verkomplizieren einen Text. Deshalb, der Einfachheit wegen, nutze ich die maskuline Form. Weibliche und diverse Personen sind natürlich ebenso angesprochen.

Hier die Artikelreihe im Überblick:

  1. Schritt (03.02.2020): Hast du das Zeug zum Blogger?
  2. Schritt (10.02.2020): Bloggen? Gern, bloß worüber?
  3. Schritt (17.02.2020): Nomen est omen!
  4. Schritt (24.02.2020): Zielgruppe? Kann man das essen?
  5. Schritt (02.03.2020): Die Konkurrenz schläft nicht!
  6. Schritt (09.03.2020): Blogssystem: WordPress.com oder Blogger.com?
  7. Schritt (16.03.2020): Layouts machen Blogs!
  8. Schritt (23.03.2020): Wie finde ich Leser?
  9. Schritt (30.03.2020): SEO – Google ist dein Freund!
  10. Schritt (06.04.2020): Gewappnet für den Start?

In 10 Schritten zum eigenen Blog. Schritt 4: Zielgruppe? Kann man das essen?

Weiterlesen

Hexenschuss & Musenkuss | Myna vloggt | Folge 43

6

(Unbezahlte Werbung)

Eine ungeschickte Bewegung und ZACK! Hexenschuss! So ging’s mir diese Woche und ich konnte mich kaum mehr rühren. Trotzdem habe ich mich durch den Alltag gekämpft und versucht, all meine To-Do’s zu erfüllen. Schreiben am Roman inklusive.

Wie ich das hinbekommen habe und was das bei mir ausgelöst hat, erfährst du in diesem Video.

Wenn dir der Vlog gefällt, würde ich mich sehr über ein Like freuen. Du hast Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann ab damit in die Kommentare. Und wenn du meine zukünftigen Videos nicht verpassen möchtest, abonniere doch meinen Kanal und aktiviere die kleine Glocke, damit du benachrichtigt wirst, sobald ich etwas Neues hochgeladen habe.

Thumbnail für Schreibvlog Folge 43


Vielleicht interessieren dich auch diese  Videos? (Achtung! Diese Links öffnen ein neues Fenster mit YouTube.)

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Nomen est omen! | Bloggen für Anfänger #3

4

Willkommen zurück zu meiner Artikelreihe „Bloggen für Anfänger  |  In 10 Schritten zum eigenen Blog“, eine Art Starthilfe für angehende Blogger. Hier lernst du, wie du einen privaten Blog erstellen kannst.  Einen Blog zu schreiben ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht glaubst. Und das Beste: Einen Blog erstellen kannst du kostenlos, z. B. auf WordPress oder Blogger.com.

Heute soll es darum gehen, wie du einen geeigneten Namen für deinen Blog findest. Da gibt es ein paar Dinge zu beachten, die ich dir hier darlegen möchte.

Vom 3. Februar bis 6. April 2020 werde ich immer montags einen neuen Teil der Artikelreihe posten. Falls du keinen Beitrag verpassen möchtest, folge mir gerne per E-Mail oder WordPress (siehe Menü rechts). Dann bekommst du eine Benachrichtigung in dein E-Mail-Postfach, wenn es einen neuen Beitrag auf meinem Blog gibt (das Ganze ist natürlich kostenlos und du kannst dich jederzeit mit einem Klick und ohne Angabe von Gründen wieder abmelden).

Noch zwei Anmerkungen:

  1. Man kann sowohl „der Blog“, als auch „das Blog“ sagen. Ich werde im Folgenden die maskuline Form verwenden.
  2. Bitte sieh mir nach, dass ich Berufsbezeichnungen und dergleichen nicht gendere. Ich stolpere selbst beim Lesen öfters über gegenderte Begriffe und finde, sie verkomplizieren einen Text. Deshalb, der Einfachheit wegen, nutze ich die maskuline Form. Weibliche und diverse Personen sind natürlich ebenso angesprochen.

Hier die Artikelreihe im Überblick:

  1. Schritt (03.02.2020): Hast du das Zeug zum Blogger?
  2. Schritt (10.02.2020): Bloggen? Gern, bloß worüber?
  3. Schritt (17.02.2020): Nomen est omen!
  4. Schritt (24.02.2020): Zielgruppe? Kann man das essen?
  5. Schritt (02.03.2020): Die Konkurrenz schläft nicht!
  6. Schritt (09.03.2020): Blogssystem: WordPress.com oder Blogger.com?
  7. Schritt (16.03.2020): Layouts machen Blogs!
  8. Schritt (23.03.2020): Wie finde ich Leser?
  9. Schritt (30.03.2020): SEO – Google ist dein Freund!
  10. Schritt (06.04.2020): Gewappnet für den Start?

In 10 Schritten zum eigenen Blog (4)

Weiterlesen

22 Wochen – 1 Objekt | Woche #22

3

So, es ist soweit: Die Aktion „22 Wochen – 1 Objekt“ nimmt auch für mich ein Ende. Auch wenn es am Schluss ein bisschen einsam und nicht mehr so lustig (wegen weniger Austausch) war, habe ich die Aktion sehr genossen.

Vielen Dank an die Hosts Aequitas et Veritas und Wortman. Ihr habt etwas ganz Tolles auf die Beine gestellt und Dank euch hat meine kleine Elefantenfigur einen Namen: Rüdiger.

Heute gibt es also das letzte Bild von ihm, dafür ist es aber – meiner bescheidenen Meinung nach – das schönste.

22 Wochen 1 Objekt

Weiterlesen

Bloggen? Gern, bloß worüber? | Bloggen für Anfänger #2

4

Willkommen zurück zu meiner Artikelreihe „Bloggen für Anfänger  |  In 10 Schritten zum eigenen Blog“, eine Art Starthilfe für angehende Blogger. Hier lernst du, wie du einen privaten Blog erstellen kannst.  Einen Blog zu schreiben ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht glaubst. Und das Beste: Einen Blog erstellen kannst du kostenlos, z. B. auf WordPress oder Blogger.com. 

Heute soll es darum gehen, wie du ein Thema für deinen Blog findest und es darauf abklopfst, ob es sich auch wirklich eignet.

Vom 3. Februar bis 6. April 2020 werde ich immer montags einen neuen Teil der Artikelreihe posten. Falls du keinen Beitrag verpassen möchtest, folge mir gerne per E-Mail oder WordPress (siehe Menü rechts). Dann bekommst du eine Benachrichtigung in dein E-Mail-Postfach, wenn es einen neuen Beitrag auf meinem Blog gibt (das Ganze ist natürlich kostenlos und du kannst dich jederzeit ohne Angabe von Gründen wieder abmelden).

Noch zwei Anmerkungen:

  1. Man kann sowohl „der Blog“, als auch „das Blog“ sagen. Ich werde im Folgenden die maskuline Form verwenden.
  2. Bitte sieh mir nach, dass ich Berufsbezeichnungen und dergleichen nicht gendere. Ich stolpere selbst beim Lesen öfters über gegenderte Begriffe und finde, sie verkomplizieren einen Text. Deshalb, der Einfachheit wegen, nutze ich die maskuline Form. Weibliche und diverse Personen sind natürlich ebenso angesprochen.

Hier die Artikelreihe im Überblick:

  1. Schritt (03.02.2020): Hast du das Zeug zum Blogger?
  2. Schritt (10.02.2020): Bloggen? Gern, bloß worüber?
  3. Schritt (17.02.2020): Nomen est omen!
  4. Schritt (24.02.2020): Zielgruppe? Kann man das essen?
  5. Schritt (02.03.2020): Die Konkurrenz schläft nicht!
  6. Schritt (09.03.2020): Blogssystem: WordPress.com oder Blogger.com?
  7. Schritt (16.03.2020): Layouts machen Blogs!
  8. Schritt (23.03.2020): Wie finde ich Leser?
  9. Schritt (30.03.2020): SEO – Google ist dein Freund!
  10. Schritt (06.04.2020): Gewappnet für den Start?

In 10 Schritten zum eigenen Blog (3)

Weiterlesen

22 Wochen – 1 Objekt | Woche #21

6

Wow, das ist schon das vorletzte Mal, dass ich die Aktion poste. Nachdem die anderen nicht mehr dabei sind (die Aktion war offiziell Ende 2019 vorbei), ist hier in den Beiträgen leider auch nicht mehr viel los. Ich hatte die Diskussionen und Gespräche sehr gemocht, aber ich habe befürchtet, dass es die nach Beendigung der Aktion nicht mehr geben wird.

Trotzdem poste ich heute und nächsten Sonntag nochmal jeweils ein Foto von meinem kleinen Elefantenkalb Rüdiger.

Gehostet wurde die Aktion „22 Wochen – 1 Objekt“ bis Ende 2019 von  Aequitas et Veritas und Wortman. Schau gerne mal bei ihnen vorbei, sie freuen sich sicher auch nach Beendigung der Aktion über Besuch. Da ich später eingestiegen bin, aber die 22 Wochen vollmachen wollte, bin ich jetzt noch als Einzelkämpfer unterwegs. :D

22 Wochen 1 Objekt

Weiterlesen

Schlaflose Nächte | Myna vloggt | Folge 41

0

Auch heute gibt es wieder einen neuen Schreibvlog, wobei ich in diesem Vlog mehr blogge, als ich schreibe. Außerdem ist ein Thema präsent, das ich schon öfters in meinen Videos thematisiert habe: Schlaflosigkeit. Ich leide unter ziemlichen Schlafproblemen und versuche diese auf verschiedene Arten anzugehen. Meinen Kampf dagegen kannst du in diesem Vlog verfolgen.

Neugierig? Dann kommst du hier direkt zum Video (es öffnet sich ein neues Fenster mit YouTube).

Copy of Copy of Copy of Copy of Myna vloggt (7)


Vielleicht interessieren dich auch diese  Videos? (Achtung! Diese Links öffnen ein neues Fenster mit YouTube.)

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.