„Der blasse Fremde“ beim Nornennetz

0

Hallo!

Schön, dass du wieder bei mir reinschaust. Neulich war ja Halloween und pünktlich dazu ist auf dem Blog vom Nornennetz, bei dem ich seit einigen Monaten Mitglied bin, eine Kurzgeschichte von mir erschienen.

Nornennetz Halloween

Weiterlesen

Advertisements

Die Katzenfrau

0

Da ich ja unter anderem auch Gruselgeschichten schreibe, dachte ich, es wäre ganz passend an Halloween eine davon zu veröffentlichen. Meine Wahl ist auf „Die Katzenfrau“ gefallen, eine noch relativ neue Geschichte mit bitterbösem Ende 😉 Ich hoffe, sie gefällt euch. Ich werde die Geschichte auch auf FanFiktion.de und Wattpad einstellen.

Ich wünsche euch ein schaurig-schönes Halloween!

Weiterlesen

Das Gemälde

2

„Oh nein!“, stöhnte Helena, als sie das dichte Gedränge vor sich sah. Das hätte sie sich ja denken können! Es war Sonntag und die Leute hatten nichts besseres zu tun, als auf dem Marktplatz in allerlei Ramsch zu wühlen. Dabei hatte sie aufgrund der glühenden Hitze darauf spekuliert, dass die meisten ins Freibad gehen würden. Schwitzend schob sie sich hinter Katie durch die Menge. Wie sie es hasste! Sie hatte nur zugestimmt, weil Katie nicht locker gelassen hatte. „Los, du alte Stubenhockerin. Lass

02a DAS GEMÄLDE

Foto: Yvonne Voigt/Pixelo.de

uns mal etwas unternehmen“, hatte sie gesagt und Helena vor die Wahl gestellt: Freibad oder Flohmarkt. Letzteres hielt Helena für das geringere Übel. Doch mittlerweile bereute sie ihre Entscheidung. Ihr schwarzes Kleid klebte an ihrer Haut, obwohl sie erst vor zwanzig Minuten das Haus verlassen hatte und ihr düsteres Make-up drohte zu verlaufen. Helenas Gothicgarderobe war für diese Jahreszeit einfach nicht gemacht.

“Schau mal, eine Plattensammlung!“ Katie packte Helena am Arm und zog sie zu einem Stand, der mit Schallplatten überhäuft war. „Mal sehen, ob ich die Beatles finde“, sagte sie und wühlte einen Stapel durch. Schallplatten im Zeitalter von MP3 und Musikstreaming? Nein, danke. Helena hatte ja nicht einmal ein Abspielgerät. Ganz im Gegensatz zu Katie, die jubelnd ein Exemplar von „Abbey Road“ herausfischte. „Das nehme ich!“, sagte sie zu dem Verkäufer, einem Mann um die fünfzig mit Igelfrisur und Ohrstecker, und begann, mit ihm um den Preis zu feilschen.
Weiterlesen

Vollmond

0

„Ich schwöre dir, ich habe etwas knacken gehört.“ Tina stemmte die COVER NEU2Hände in ihre Hüften. „Mein Gott, was wird das schon gewesen sein?“ Er verdrehte genervt die Augen. Da wollte man einmal mit seiner Freundin campen und dann veranstaltete die mitten bei Nacht so ein Theater. War doch normal, dass es in der freien Natur knackte.

„Das war bestimmt ein Wildschwein“, foppte er sie und schmunzelte über ihre weit aufgerissenen Augen, „Das kommt, um dich zu fressen.“
„Das ist nicht witzig, Robbie“, sie war jetzt den Tränen nahe, „Bitte schau mal nach, okay?“ Widerwillig stand er auf und wühlte im Rucksack nach seiner Taschenlampe. „Na gut“, gab er klein bei, „Aber nur, damit du Ruhe gibst.“

Weiterlesen