Mit Wordcount zur Schreibroutine? | Gastartikel

0

Von Tanja Hanika

Wenn es um den NaNoWriMo geht, scheiden sich oft die Geister. Im National Novel Writing Month geht es darum, ein Romanprojekt von mindestens 50 000 Wörtern innerhalb eines einzigen Monats, des Novembers, zu schreiben.

Viele Stimmen sind skeptisch und meinen, dass man unter solchem Zeitdruck keine qualitativ hochwertige Geschichte zu Papier bringen kann. Es gibt aber auch eingefleischte NaNo-Fans, die überzeugt sind, lediglich im November richtig produktiv sein zu können.

In diesem Artikel sollen nicht Pro- und Contra-Argumente zum NaNo abgewogen werden. Ich möchte vielmehr aufzeigen, was jedeR AutorIn vom NaNo lernen kann, wenn er/sie das möchte. Auch ohne daran teilzunehmen.

Beitragsbild Mimi

Weiterlesen

Advertisements

11 Inspirationsquellen für Schreiberlinge

3

(Werbung, unbezahlt)

Heyho!

Danke, dass du bei mir vorbeischaust. Heute gibt’s mal wieder einen Beitrag über das Schreiben.

Kennst du das? Du willst eigentlich schreiben, bist richtig motiviert, loszulegen, aber dir will einfach nichts einfallen? Der Cursor blinkt auf der leeren Seite und du weißt nicht, wie du sie füllen sollst? Dem kann Abhilfe geschaffen werden. Im Folgenden werde ich dir elf nützliche Inspirationsquellen vorstellen, die deine Kreativität zum Sprudeln bringen.

11 Inspirationsquellen

Weiterlesen

Plotten für Anfänger: Das 7-Punkte-System

1

Howdy! :)

Heute möchte ich nach einiger Zeit endlich mal meine Reihe „Plotten für Anfänger“ fortsetzen – und zwar mit der Plotmethode, die ich in abgewandelter Form verwende: dem 7-Punkte-System.

Ich werde dir Schritt für Schritt erklären, worauf du bei dieser Methode achten musst. Und ich hoffe, dass es dir weiterhilft. Wenn du Fragen oder Anregungen dazu hast, kannst du es mir gerne in die Kommentare schreiben.

plotten für anfänger Weiterlesen

Plotten für Anfänger: Die 5-Akt-Struktur

8

write-593333_1920

Hallo ihr lieben Federschwinger und Bücherwürmer,

willkommen zum dritten Teil meiner „Plotten für Anfänger“-Reihe. Letzte Woche haben wir uns mit der 3-Akt-Struktur beschäftigt. Sie geht nicht so ins Detail wie die Schneeflockenmethode, spart dafür aber ziemlich viel Zeit. Heute möchten wir uns mit einer Variation der 3-Akt-Struktur befassen, die ein bisschen mehr Details umfasst: Der 5-Akt-Stuktur. Weiterlesen

10 YouTube-Channels mit Schreibmusik

13

moon-478982_1920

Hallo ihr lieben Schreiberlinge und Bücherwälzer,

wie ihr wisst, schreibe ich für mein Leben gerne Geschichten. Mir ist dabei ganz wichtig, dass ich auch passende Musik dazu hören kann. Musik bringt mich in die richtige Stimmung und inspiriert mich zu neuen Szenen. Auf YouTube gibt es ein paar wahre Schätze unter den Kanälen, auf denen man kostenlose Musik findet, die sich hervorragend zum Schreiben eignet. Ich möchte euch im Folgenden gerne ein paar solche Kanäle vorstellen. Wenn ihr mehr kennt, dürft ihr sie gerne ergänzend in den Kommentaren nennen. Ich freue mich immer über Tipps. Übrigens, die vorgeschlagenen Songs eignen sich natürlich auch als Lese-Soundtrack :)

Update 29.04.2018: Leider musste ich aus datenschutzrechtlichen Gründen die Musikvideos entfernen.

Weiterlesen

Plotten für Anfänger: Die 3-Akt-Struktur

6

write-593333_1920

Hallo ihr Lieben,

es ist Mittwoch, das bedeutet, dass ein neuer Artikel ansteht. Heute möchte ich gerne meine Reihe „Plotten für Anfänger“ fortführen. Die Methode, die ich euch vorstelle, ist weit weniger zeitintensiv als die „Schneeflockenmethode“. Dafür ist sie aber auch nicht so detailliert. Man nennt sie die „3-Akt-Struktur“. Weiterlesen

Plotten für Anfänger: Die Schneeflocken-Methode

12

ice-crystal-1065155_1920Hallöchen zusammen,

schön, dass ihr wieder vorbeischaut. Nachdem ich letzte Woche meinen Artikel zu „Plotter oder Pantser“ veröffentlicht hatte, bekam ich viel Feedback von Leuten, die meinten, dass ihnen der Artikel gut gefallen habe und sie sich mehr Artikel zum Thema Schreiben wünschen würden. Deshalb werde ich hiermit eine kleine Reihe starten, die sich mit dem Thema Plotten beschäftigt, besser gesagt, mit verschiedenen Plotmethoden.

Eine der beliebtesten Plotmethoden ist die sogenannte „Schneeflocken-Methode“, die von dem amerikanischen Romanautor Randy Ingermansson entwickelt wurde. Sie ist sehr detailliert und kann helfen, Plotlöcher zu stopfen und einen eher mageren Plot zu verlängern. Alles, was du dafür brauchst, ist einen Stift, Papier und viel, viel Zeit. Du solltest im besten Fall schon eine genaue Vorstellung von deiner Geschichte haben, zumindest davon, worum es im Groben gehen soll.

Die Schneeflocken-Methode besteht aus zehn Schritten, die wir im Folgenden nun miteinander durchgehen wollen.

Weiterlesen