#Depribattle – Darum geht’s!

11

Howdy!

Schön, dass du bei mir vorbeischaust. Heute möchte ich ein Projekt vorstellen, bei dem es sich mal nicht um ein Schreibprojekt handelt.

Vielleicht hast du es auf Twitter oder Facebook schon mitbekommen: Vor ein paar Wochen startete ich mit dem Kampf gegen meine Depression und Ängste – dem sogenannten #Depribattle. Wie kam ich darauf und was steckt dahinter? Das möchte ich dir in diesem Blogbeitrag näher bringen, bevor du immer freitags ein neues Update bekommst. Damit möchte ich mich selbst ein bisschen unter Druck setzen und dafür sorgen, dass ich mich auch an die Regeln halte.

#Depribattle

Weiterlesen

Advertisements

Die Frühjahrespause steht an

6

Heyho!

Wie schon im letzten Jahr mache auch dieses Jahr wieder eine Frühjahrespause und zwar von heute bis einschließlich 3. Juni 2018. Dann geht es wieder weiter mit Rezensionen, Interviews, Monatsrückblicken, Lesemonaten, usw.

Aber ich habe auch noch eine andere Frage: Mir ist aufgefallen, dass die Beiträge der Mental Health Months besonders beliebt sind. Momentan kämpfe ich ja gegen meine Depression und poste hierzu sowohl auf Twitter als auch Facebook regelmäßige Updates. Willst du dazu auch etwas auf meinem Blog lesen? Oder interessiert dich das Thema Mental Health nicht so besonders?

Lass es mich doch in den Kommentaren wissen, das würde mich nämlich echt mal interessieren. :)

Liebste Grüße
deine Myna

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Jahresrückblick 2017

11

Howdy!

Wieder ist ein Jahr vergangen und bereits die erste Woche im neuen Jahr ist verstrichen. Zeit, das letzte Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und zu schauen, wie es mein Leben verändert und bereichert hat, bzw. was ich von meinen Vorsätzen auch tatsächlich erreichen konnte.

Wer meine Vorsätze zum Jahr 2017 nochmals erfahren möchte, kann sich dieses Video anschauen.

Jahresrückblick 2017

Weiterlesen

Soziale Phobie – Wenn Schüchternheit krankhaft wird

11

mhm

Willkommen zu einem weiteren Beitrag der Mental Health Months. Mehr Informationen über diese Themenmonate findest du hier.

Heute wollen wir uns mit einem Thema beschäftigen, das mir persönlich sehr am Herzen liegt. Es geht um Sozialphobie, auch soziale Angststörung genannt. Diese Krankheit ist sehr weit verbreitet und neben der Agoraphobie und Panikattacken die am häufigsten auftretende Form der Angststörung. Unterschiedliche Quellen berichten, dass 1,7 bis 16 % der Bevölkerung daran leiden – vermutlich ist es ein Mittelwert. Das Tückische an der Krankheit ist, dass sie oft nur als „Schüchternheit“ abgetan wird. Dabei ist die soziale Phobie eine ernst zu nehmende Krankheit, die die Betroffenen sehr in ihrem Alltag einschränkt und belastet.

Weiterlesen