Osterpause

0

Auch wenn Ostern 2020 definitiv anders wird und ich meine Familie nicht besuchen werde, möchte ich mich über die Feiertage ein bisschen zurückziehen.

OSTER PAUSE

Deshalb lege ich auf Social Media und meinem Blog von Karfreitag, 10. April bis Mittwoch, 15. April 2020 eine Osterpause ein.

Ich habe eine Pause dringend nötig, da ich mich zunehmend gestresst fühle und mir das Bloggen, Schreiben und Social Media derzeit etwas über den Kopf wächst. Deshalb werde ich mich in meiner Osterpause einfach mal nur anderen Dingen widmen und die Seele baumeln lassen.

Ich wünsche allen, die Ostern feiern, ein fröhliches Osterfest und schöne Feiertage – trotz des Kontaktverbots.

Alles Liebe,
Myna


Achtung!

Beim Kommentieren dieses Beitrags werden Daten (z. B. Name, E-Mail, Website, IP-Adresse) erhoben und gespeichert. Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Blogsystem: WordPress.com oder Blogger.com? | Bloggen für Anfänger #6

10

(Unbezahlte Werbung)

Willkommen zurück zu meiner Artikelreihe „Bloggen für Anfänger  |  In 10 Schritten zum eigenen Blog“, eine Art Starthilfe für angehende Blogger.

Vom 3. Februar bis 6. April 2020 werde ich immer montags einen neuen Teil der Artikelreihe posten. Falls du keinen Beitrag verpassen möchtest, folge mir gerne per E-Mail oder WordPress (siehe Menü rechts). Dann bekommst du eine Benachrichtigung in dein E-Mail-Postfach, wenn es einen neuen Beitrag auf meinem Blog gibt (das Ganze ist natürlich kostenlos und du kannst dich jederzeit ohne Angabe von Gründen wieder abmelden).

Im heutigen Schritt möchte ich dir kurz die beiden beliebtesten Blogsysteme Blogger.com (Blogspot) und WordPress.com vorstellen. Ich gehe dabei nur auf die wichtigsten Punkte ein, damit du dir einen Überblick verschaffen und schauen kannst, welches Blogsystem dir mehr zusagt. Natürlich kannst du auch einen ganz anderen Anbieter verwenden, aber ich habe hauptsächlich Erfahrung mit WordPress.com und Blogger.com.

Noch zwei Anmerkungen:

  1. Man kann sowohl „der Blog“, als auch „das Blog“ sagen. Ich werde im Folgenden die maskuline Form verwenden.
  2. Bitte sieh mir nach, dass ich Berufsbezeichnungen und dergleichen nicht gendere. Ich stolpere selbst beim Lesen öfters über gegenderte Begriffe und finde, sie verkomplizieren einen Text. Deshalb, der Einfachheit wegen, nutze ich die maskuline Form. Weibliche und diverse Personen sind natürlich ebenso angesprochen.

Hier die Artikelreihe im Überblick:

  1. Schritt (03.02.2020): Hast du das Zeug zum Blogger?
  2. Schritt (10.02.2020): Bloggen? Gern, bloß worüber?
  3. Schritt (17.02.2020): Nomen est omen!
  4. Schritt (24.02.2020): Zielgruppe? Kann man das essen?
  5. Schritt (02.03.2020): Die Konkurrenz schläft nicht!
  6. Schritt (09.03.2020): Blogssystem: WordPress.com oder Blogger.com?
  7. Schritt (16.03.2020): Layouts machen Blogs!
  8. Schritt (23.03.2020): Wie finde ich Leser?
  9. Schritt (30.03.2020): SEO – Google ist dein Freund!
  10. Schritt (06.04.2020): Gewappnet für den Start?

In 10 Schritten zum eigenen Blog. Schritt 6: Blogsystem: WordPress.com oder Blogger.com?

Weiterlesen

Ich bin zurück!

8

Der Juli hat sich verabschiedet und der August ist angebrochen. Ich habe wunderbare Wochen hinter mir und mir hat meine Sommerpause richtig gutgetan. Ich bin gereist, habe mich entspannt und mich einfach mal mit ganz anderen Dingen als normalerweise beschäftigt. Das heißt, ich habe nicht gebloggt, nicht gelesen und nicht geschrieben.

Copy of Sommerpause

Weiterlesen

Die Frühjahrespause steht an

6

Heyho!

Wie schon im letzten Jahr mache auch dieses Jahr wieder eine Frühjahrespause und zwar von heute bis einschließlich 3. Juni 2018. Dann geht es wieder weiter mit Rezensionen, Interviews, Monatsrückblicken, Lesemonaten, usw.

Aber ich habe auch noch eine andere Frage: Mir ist aufgefallen, dass die Beiträge der Mental Health Months besonders beliebt sind. Momentan kämpfe ich ja gegen meine Depression und poste hierzu sowohl auf Twitter als auch Facebook regelmäßige Updates. Willst du dazu auch etwas auf meinem Blog lesen? Oder interessiert dich das Thema Mental Health nicht so besonders?

Lass es mich doch in den Kommentaren wissen, das würde mich nämlich echt mal interessieren. :)

Liebste Grüße
deine Myna

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Moin Moin, sagt man im Norden

6

Hallo,

schön, dass du wieder bei mir vorbeischaust.

Meine Blogpause hat endlich ein Ende genommen und ich bin mit frischer Energie und Freude zurück. Meine Sommerpause habe ich nicht nur zuhause verbracht, sondern auch an der wunderschönen Nordsee und in meiner alten Heimat Leonberg. Von ersterer möchte ich euch ein wenig in diesem Blogpost erzählen.

Los ging die ganze Reise am 21. August. Meine Schwester fuhr schon einen Tag vorher mit mir zu unseren Eltern, wo wir die Nacht verbrachten. Montags früh um 3 Uhr hieß es dann aufstehen und losfahren. Die Fahrt dauerte insgesamt ungefähr 11 Stunden (mit Pausen). Wir legten bei Sonnenaufgang eine längere Pause auf einer Autobahnraststätte ein, wo es ein leckeres Frühstück gab. Die Auswahl war riesig und ich konnte mich fast nicht entscheiden. Schlussendlich fiel meine Wahl aber auf folgendes Frühstück:

frühstück nordsee

Weiterlesen