Rezension | „Das Herz der Sidhe“ von Sabrina Schuh

1

(Unbezahlte Werbung)

Titel:  Das Herz der Sidhe (Das Böse und das Gute, Band 2)Das Herz der Sidhe
Autorin:
Sabrina Schuh
Genre: Urban Fantasy, Märchenadaption
Verlag: 
Zeilengold Verl.
Seiten: 128 S.
Jahr:
2019
Format: Kindle E-Book
Preis:
1,99 €
Offizielle Website: *klick*

Klappentext

Eine fallende Maske
Ein unerwarteter Weggefährte
Eine Flucht vor sich selbst

An Floras 25. Geburtstag offenbaren ihre Onkel ihr ein unglaubliches
Familiengeheimnis und drohen, sie umzubringen, wenn sie sich nicht für
die Familie entscheidet. Völlig aufgelöst flieht Flora und läuft dabei
Graf Theobald von Wasserfeld in die Arme, der ebenfalls auf der
Abschussliste ihrer Onkel steht. Schon bald finden sich die beiden auf
einer Flucht quer durch Europa wieder, die nur ein einziges Ziel hat:
gegen unsterbliche Wesen bestehen und überleben.

In „Das Herz der Sidhe“ spinnt Sabrina Schuh, getreu dem
Kooperationsmotto „Das Böse und das Gute“, das Märchen von der
Gänsehirtin am Brunnen weiter. In einer rasanten Geschichte rund um
Familiengeheimnisse, Todesangst und verzweifelte Hoffnung erfährt der
Leser, welches Schicksal die verstoßene Prinzessin nach ihrer Enttarnung
ereilt.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Rezension | „Valkyrie: Ruf des Schicksals“ von Tina Skupin

(Unbezahlte Werbung)valkyrie 2 cover

Titel: Valkyrie: Ruf des Schicksals
Autorin:
Tina Skupin
Genre: Urban Fantasy
Verlag:
ohneohren Verl.
Seiten: 277 S.
Jahr:
2019
ISBN: 978-3-903296-10-7
Format:
Kindle E-Book
Preis: 2,99 €
Offizielle Website: *klick*

Klappentext

Wo vor wenigen Monaten eine Walküre ihren Platz im Stockholm der Neuzeit suchte, gesellen sich nun zahlreiche Neuankömmlinge dazu. Helgur, Bjor und alte Elfen sind neben vielen anderen mythischen Wesen erwacht, wandeln durch die Straßen, verwirrt von der Kultur der Menschen und auf der Suche nach ihrer Heimat.

Während Midgard an den Konflikten zwischen alten und neuen Norsen zu zerbrechen droht und die Odinskirche ihre eigenen Ränke spinnt, begibt sich Frida gemeinsam mit den Donnerdrachen auf die Suche nach einem neuen Zuhause für die Norsen. Der Weg führt sie ans Ende der Welt, wo die Nordlichter niemals verlöschen, die Fäden des Schicksals zusammenlaufen und von dem niemand unverändert zurückkehrt.

Weiterlesen

Lesemonat | April 2019

(Unbezahlte Werbung)

Wie versprochen folgt heute der Lesemonat zum April 2019. In diesem Beitrag möchte ich euch die Bücher vorstellen, die ich im April ausgelesen habe. Das sind diesmal wirklich nicht viele, denn ich hatte im April eine regelrechte Leseflaute. Nichts wollte mich zum Lesen motivieren und deshalb habe ich nur selten zum Buch gegriffen. Das ist schade, weshalb ich das im Mai auch wieder ändern möchte.

Bei meiner Goodreads Lesechallenge bin ich auch ein Buch im Minus. Das muss ich diesen Monat unbedingt wieder aufholen.

lesemonat april

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen KW18/2019 | Lieblingsblogger?

6

Nach laaanger Gemeinsam-Lesen-Pause steige ich wieder in die Aktion ein. Ich hatte die letzten Wochen eine echte Leseflaute und bin nicht wirklich bei meinen Büchern weitergekommen. Aber jetzt gibt es ein neues Buch, das ich lese, und das möchte ich dir heute gerne vorstellen.

Die Aktion Gemeinsam Lesen findet dienstags bei Schlunzen-Bücher statt. Dabei werden jede Woche vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind dabei immer gleich und behandeln die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche.

gemeinsam-lesen

Weiterlesen

Rezension | „Bitter & Sweet: Mystische Mächte“ von Linea Harris

(Unbezahlte Werbung)

Titel: Mystische Mächte (Bitter & Sweet, Band 1)bitter and sweet cover
Autorin:
Linea Harris
Genre: Urban Fantasy, Young Adult
Verlag:
 Ivi (Piper)
Seiten: 384 S.
Jahr:
2016
ISBN: 978-3-492-70421-2
Format: Taschenbuch (auch als E-Book erhältlich)
Preis:
 12,99 € (bzw. 9,99 €)
Offizielle Website: *klick*

Klappentext

Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt …

Weiterlesen

Rezension | „Der tote Prinz“ von Katherina Ushachov

4

(Unbezahlte Werbung)

Titel: Der tote Prinz (Märchenspinnerei, Book 16)der tote prinz cover
Autorin:
Katherina Ushachov
Genre: Dystopie, Steampunk, Märchenadaption
Verlag:
 Selfpublishing (Print im Machandel Verl.)
Seiten: 137 S.
Jahr:
2019
Format: Kindle E-Book (in Kürze auch als Taschenbuch erhältlich)
Preis:
 2,99 €

Klappentext

„Ein toter Jüngling.
Ein sprechender Spiegel.
Eine zerstörte Erde.

Verseuchte Luft, haushohe Müllberge und rivalisierende Warladys, von denen eine ihre Mutter ist: Das ist Elessas Welt. Jeder Schritt draußen kann den Tod bedeuten. Dennoch verlässt sie den Schutz des heimischen Palastes auf der Suche nach dem Mann, den sie eigentlich nie heiraten wollte. Die Alternative zu Dario jedoch, sein Stiefvater, wäre weit schlimmer. Der erschlich sich durch Mord seinen Platz als heimlicher Herrscher der rivalisierenden Familie und bedroht nun auch Elessas Heimat. Um ihm zu entgehen, folgt Elessa der einzigen Spur, die sie hat: den Worten eines mechanischen Spielzeugs aus längst vergangener Zeit.
Ist Dario wirklich tot und damit das nächste Opfer des ruchlosen Stiefvaters oder steckt wirklich Hoffnung in diesem einen Wort, das die Maschine für Elessa hat?

„Die tote Prinzessin und die sieben Recken“ einmal anders. Katherina Ushachov versetzt Puschkins Märchen in eine düstere Zukunft und erzählt im 16. Buch der Märchenspinnerei die Geschichte eines mutigen Mädchens – in den Überresten einer Gesellschaft, erbaut aus unserem Müll.“

Weiterlesen

Rezension | „Die Tränen der Sidhe“ von Sylvia Rieß

1

(Unbezahlte Werbung)

Titel: Die Tränen der Sidhe (Märchenspinnerei)tränen der sidhe cover
Autorin:
Sylvia Rieß
Genre: Fantasy, Märchenadaption
Verlag:
Zeilengold Verl.
Seiten: 78 S.
Jahr:
2019
Format: Kindle E-Book
Preis:
1,99 €
Offizielle Website: *klick*

Klappentext

Ein alternder König
Eine verzauberte Perle
Ein letzter Wunsch

Seit Jahren erhebt die Klatschpresse schwere Vorwürfe gegen Arthur König. Angeblich soll er seine jüngste Tochter aus dem Haus geworfen haben. Dabei weiß Arthur selbst nicht, was zum Bruch zwischen ihnen führte. Nur eins ist sicher: Flora kann oder will nicht gefunden werden. Doch als Arthur selbst eine fatale Diagnose gestellt wird, begreift er, dass er nicht sterben kann, ohne Flora zumindest einmal wiederzusehen. Wie jedoch soll er sich diesen letzten Wunsch erfüllen, der selbst die Polizei seit sieben Jahren vor ein unlösbares Rätsel stellt?

Getreu dem Kooperationsmotto „Das Böse und das Gute“ beleuchtet Märchenspinnerin Sylvia Rieß in „Die Tränen der Sidhe“ einmal die andere Seite des Märchens von der Gänsehirtin am Brunnen. In einer Geschichte um das Schicksal, die Wahrheit und den Tod erlebt der Leser, wie es jenem König erging, der seine jüngste Tochter verstieß.

Weiterlesen