Happy Halloween | Myna fragt … Tanja Hanika (3)

2

(Unbezahlte Werbung)

Happy Halloween allerseits!

Heute ist er da, der gruseligste Tag des Jahres. Und auch auf meinem Blog möchte ich

Autorin Tanja Hanika (1)

Foto: D. Pfingstmann

mich heute ein bisschen mit dem Thema Grusel befassen – und was läge da näher, als eine waschechte Horrorautorin zu interviewen?

Die wunderbare Tanja Hanika hat sich von mir ausquetschen lassen. Im Interview verrät sie, wie es zu ihrem neusten Roman „Hexenwerk – Die gestohlenen Kinder von Schwarzbach“ kam und was ihr Sohn damit zu tun hat, mit welchen Schwierigkeiten sie beim Schreiben konfrontiert war, welche Horrorautoren sie inspirieren und – ganz wichtig – wie sie Halloween verbringen wird. Und natürlich noch einiges mehr.

Tanja Hanika wurde 1988 in Speyer geboren und wuchs in Rheinland-Pfalz auf. Als sie mit acht Jahren eine Kinderversion zu Bram Stokers „Dracula“ las, entstand ihr Interesse, selbst Schauergeschichten zu schreiben. Ab 2008 studierte sie an der Universität Trier Germanistik und Philosophie. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie und ihren beiden Katzen in der Eifel. Mehr Informationen findest du auf ihrer Homepage.

Weiterlesen

Halloween-Tag

2

halloweenwochentag

Huhu ihr lieben Gruselgespenster und Kürbisaushöhler,

Halloween steht vor der Tür und passend dazu hat die liebe Patricia von FiktiveWelten mich für den Halloween Tag nominiert. Vielen Dank an dieser Stelle dafür! Ursprünglich wurde dieser Tag von NeylaKunta für die #Halloween-Wochen von Nomnivor erstellt.

Jetzt ist es an mir, die folgenden elf Fragen zu beantworten, was ich hiermit gerne tue.

1. Was ist dein liebster Krimi/Thriller?

Mhmm… mir gefällt eines von z. B. Sebastian Fitzek. Ganz besonders beeindruckt hat mich „Noah“ von ihm. Ich denke, das ist bisher mein Lieblingsbuch von Fitzek. Außerdem gefiel mir „Ich. Darf. Nicht. Schlafen.“ von S. J. Watson. Krimis lese ich eigentlich so gut wie nie. 

2. Wenn du Teil eines solchen Buchs wärst, welche Rolle würdest du einnehmen (Mörder, Ermittler, Opfer …)?

Als Kind habe ich ja furchtbar gerne Detektiv gespielt – deshalb wäre damals wohl die Ermittlerrolle für mich perfekt gewesen. Heutzutage würde ich mich eher in der Rolle des verrückten Mörders sehen. Ich bringe gerne Leute um die Ecke – wenn auch nur auf dem Papier ;-)

3. Was denkst du, wie weit du kommen würdest?

Ich ließe mich nicht so leicht einfangen. Die Polizei würde sich an mir die Zähne ausbeißen *muhahaha* 

4. Was ist dein Lieblingshorrorfilm?

Ich habe ehrlich gesagt noch nicht viele Horrorfilme gesehen. Aber „Sweeney Todd“ fand ich ganz toll, wenn man das zählen kann. Mir gefiel die düstere Atmosphäre, die Musik – und natürlich Johnny Depp als brutaler Barbier :D 

5. Hast du schon einmal ein Horrorvideospiel gespielt? Wenn ja, welches? Wenn nein, warum nicht?

Ich spiele generell nicht häufig Videospiele. Das ist einfach nicht meine Welt. Ich habe ein paar Mal als Hitman ein Blutbad angerichtet oder bei Tekken 5 jemanden verprügelt, aber das war’s auch schon :D 

6. Wovor hast du Angst? Und warum? 

Vor vielem. Höhe, Spinnen, fremde Menschen, dem Verlust eines Angehörigen oder Freundes. Manchmal mache ich mir sogar selbst Angst. Ich kann auf ziemlich kranke Gedanken kommen …

7. Wenn du an Halloween denkst, was fällt dir dazu zu allererst ein?

Eine gute Gruselgeschichte lesen … oder schreiben! :)

8. Magst du Halloween überhaupt?

Solange ich nicht von irgendwelchen Gruselclowns angegriffen werde, finde ich es toll. Ich mag die düstere, geheimnisvolle Atmosphäre. Eine Halloweenparty, auf der sich Menschenmassen tummeln, wäre allerdings nichts für mich.

9. Dein bestes Halloweenkostüm!

Ich habe mich ehrlich gesagt noch nie an Halloween verkleidet. :-O Aber wenn ich es tun würde, dann wohl als Hexe oder Vampirin.

10. Erschrickst du leicht? Oder erschreckst du lieber andere? ;)

Ich erschrecke relativ leicht. Es ist nicht schwer, mich in Angst zu versetzen. Deswegen schaue ich auch selten Horrorfilme an.

Ich mache aber auch gerne anderen Angst – deswegen schreibe ich Gruselgeschichten :D

11. Was ist gruseliger?

a) Werwölfe oder Vampire

Ich würde mich jetzt spontan für Vampire entscheiden. Aber die richtig bösen, nicht die Cullen-Version.

b) Geister oder Zombies?

Zombies! Mit ihren verfaulten, abfallenden Gliedmaßen machen sie mir definitiv mehr Angst.

c) Puppen oder Clowns?

Clowns. Ich mag Clowns nicht besonders … 

d) Du, morgens, wenn du schlecht geschlafen hast oder abends nach der Arbeit/Schule?

Morgens! Ich sehe da manchmal wirklich selbst aus wie aus einem Horrorfilm entsprungen :D

Das waren die Fragen und es hat mir viel Spaß gemacht, sie zu beantworten. :)

Jetzt soll ich noch ein paar weitere Blogger nominieren. Ich wähle folgende:

Corly von Corlys Lesewelt

Anna von Buchstabenträumerei

Elli von Wortmagieblog

Würde mich freuen, wenn ihr mitmachen würdet :)