Myna fragt … Tina Skupin (2)

0

Heyho!Autorenfoto1

Heute habe ich wieder ein Interview im Gepäck und zwar mit der fabelhaften Autorin Tina Skupin.

Tina Skupin wurde 1977 geboren und wuchs im schönen Völklingen an der Saar auf. Sie machte ihren Doktor in Geografie und hatte 2016 ihr Debüt mit einem Ratgeber für Auswanderer. Tina schreibt vor allem gerne fantastische Geschichten. Die Autorin lebt mit ihrem Partner und ihrer kleinen Tochter im schwedischen Stockholm.

Weiterlesen

Advertisements

Freitags-Füller #14

0

Howdy!

Einen guten Start ins Wochenende wünsche ich dir! Heute gibt es wieder den Freitags-Füller der lieben Barbara von Scrap-Impulse.

Dabei gibt uns Barbara immer Satzbruchstücke an die Hand und wir dürfen sie vervollständigen.

Ihre Textimpulse sind fett geschrieben, meine Ergänzungen kursiv.

Freitagsfüller

Weiterlesen

Monatsrückblick März 2018

3

Hey!

Toll, dass du vorbeischaust. Heute ist ja der 1. April und ich möchte den März noch einmal Revue passieren lassen. So allgemein; gezielt auf die Bücher, die ich im März gelesen habe, gehe ich in meinem Lesemonatbeitrag ein.

Wie ist es mir ergangen? Was gab es auf meinem Blog zu entdecken und wie habe ich meine guten Vorsätze in diesem Monat umgesetzt? All das erfährst du in diesem Beitrag.

monatsrückblick März 2017

Weiterlesen

Montagsfrage #98: Genre eigenes Buch?

3

Hola!

Vielen Dank für deinen Besuch bei mir. Heute möchte ich wieder die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja beantworten. Und sie passt heute ziemlich gut zu mir, auch wenn sie gleichzeitig sauschwer zu beantworten ist.

Die Frage lautet:

Wenn du schon mal daran gedacht hast, ein Buch zu schreiben, welches Genre wäre es?

mofra_banner2017

Weiterlesen

Myna fragt … Mira Lindorm

3

Heyho!

Schön, dass du bei mir vorbeischaust. Heute gibt es wieder ein Interview und zwar mit Herzenswünsche kommen teuerder wunderbaren Märchenspinnerin Mira Lindorm, deren Buch „Herzenswünsche kommen teuer“ ich hier rezensiert habe.

Mira Lindorm schreibt seit geschätzten fünfzehn Jahren – und seit fünf Jahren auch Urban Fantasy, da sie diese selbst sehr gerne liest. Sie ist eine absolute Vielleserin – manchmal verschlingt sie drei Bücher in einer einzigen Woche. Beim Schreiben ist sie aber etwas langsamer und schafft nur ein, zwei Bücher pro Jahr. 2014 erschien ihr Debüt „Das Trollerbe“ beim Bookshouse Verlag. Nachdem sie mit „Strohgold“ eine Kurzgeschichte in der Anthologie der Märchenspinnerei beisteuerte, erschien im Januar 2018 ihre Märchenadaption „Herzenswünsche kommen teuer“, in der sie die Geschichte von 1001 Nacht weiterspann.

Weiterlesen

Rezension: „Zwischen Nacht und Dunkel“ von Stephen King

11

Titel: Zwischen Nacht und Dunkel (Original: Full Dark, No Stars)Zwischen Nacht und Dunkel von Stephen King
Autor: Stephen King
Genre: Horror, Thriller
Verlag:
  Heyne
Seiten: 527
Jahr: 2010
ISBN: 978-3-453-26699-5
Format: Kindle E-Book (auch als Gebundene Ausgabe und Taschenbuch erhältlich)
Preis: 8,99 € (19,99 € bzw. 9,99 €)

Klappentext

Schuld, Sühne, Rache, Gerechtigkeit –
Stephen King at his best!

Stephen King gilt als größter Geschichtenerzähler unserer Zeit. Nun legt er vier große Novellen vor, die alle ein Thema haben: Vergeltung! Ob als Täter oder Opfer, unschuldig oder schuldig, durch Schicksal oder Absicht – wir kommen in Situationen, die uns eine Entscheidung abverlangen: Wie weit muss ich gehen, bis mir Gerechtigkeit widerfährt? Manchmal muss man sehr weit gehen …

„1922”: Ein Vater überredet seinen Sohn auf perfide Weise, gemeinsam mit ihm die Ehefrau/Mutter umzubringen – und der Horror für den Rest des Lebens der beiden nimmt seinen Anfang.

„Big Driver”: Die Schriftstellerin Tess wird nach einer Lesung brutal vergewaltigt. Sie will auf eigene Faust Vergeltung üben …

„Faire Verlängerung”: Der schwer krebskranke Streeter geht einen teuflischen Pakt ein. Seine Genesung und sein Glück scheinen fortan Unglück und Untergang für andere zu sein. Kann er dem Einhalt gebieten? Will er das überhaupt?

„Eine gute Ehe”: Zufällig entdeckt Darcy, dass der Mann, mit dem sie 27 Jahre lang glücklich verheiratet ist, ein Doppelleben als wahres Ungeheuer führt. Bis dass der Tod euch scheidet … ist das der einzige Ausweg?

Vier grandiose, bislang unveröffentlichte Novellen.

Weiterlesen

Monatsrückblick Februar 2018

2

Heyho!

Danke, dass du bei mir vorbeischaust. Der Monat Februar neigt sich schon wieder seinem Ende zu und der meteorologische Frühlingsanfang steht unmittelbar vor der Tür.

Zeit, den Monat einmal Revue passieren zu lassen und zu schauen, wie der Monat so verlaufen ist. Auf meine gelesenen Bücher werde ich in diesem Beitrag nur kurz eingehen, die genauen Titel verrate ich dir kommenden Sonntag in meinem Lesemonat-Beitrag.

monatsrückblick februar

Weiterlesen