Events · Lifestyle

Kein NaNoWriMo 2020 für mich?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich es hier schon einmal anklingen ließ oder nur auf Twitter. Ich war dieses Jahr extrem unentschlossen, ob ich am NaNoWriMo 2020 im November teilnehmen soll oder nicht. Es gibt mehrere Gründe, die dagegen sprechen und doch tat mir der Gedanke weh, dieses Jahr zum ersten Mal seit meiner Anmeldung 2015 nicht dabei zu sein.

Inzwischen habe ich nach langem Hin und Her eine Entscheidung getroffen: Der NaNoWriMo 2020 wird für mich ausfallen. Vielleicht bin ich nächstes Jahr wieder dabei, vielleicht auch nicht. Es ist schade, aber für mich momentan die einzige sinnvolle Lösung. Welche Gründe mich dazu bewogen haben, verrate ich dir in diesem Blogpost.

Kein NaNoWriMo 2020 - Myna Kaltschnee
Weiterlesen „Kein NaNoWriMo 2020 für mich?“
Gedichte

Worte | Der Dienstag dichtet #1

Schon länger liebäugle ich mit dieser Aktion, habe mich aber lange nicht getraut, mitzumachen. Ich liebe Gedichte und habe früher oft selbst welche geschrieben, aber nach einer negativen Erfahrung war ich blockiert. Immer wieder habe ich versucht, wieder zu dichten, doch so richtig rangetraut habe ich mich nicht mehr.

Das soll sich jetzt und hier ändern. Ab sofort werde ich bei der Aktion „Der Dienstag dichtet“ von Katha kritzelt teilnehmen und versuchen, den Spaß am Gedichteschreiben wiederzuentdecken. Ich kann nicht versprechen, dass ich jede Woche daran teilnehme, aber ich werde mein Bestes geben.

Das heutige Gedicht heißt „Worte“.

Der Dienstag dichtet - Gedicht Aktion von Katha kritzelt
Weiterlesen „Worte | Der Dienstag dichtet #1“
Lifestyle · Monatsrückblicke

Hab ich versagt? | Juni 2020

So, mit einem Tag Verspätung kommt endlich ein neuer Blogpost. Letzte Woche hatte ich einfach keine Ahnung, worüber ich bloggen soll, weshalb ich den Mittwochsartikel ausfallen ließ.

Und diese Woche war es so heiß, dass mein Hirn die ganze Zeit über Matsch war und ich mich einfach nicht an den Schreibtisch setzen und konzentrieren konnte. Aber jetzt (Mittwoch, 1. Juli 2020, 22:40 Uhr) habe ich es endlich geschafft, mich dazu aufzuraffen. Auch wenn ich schwitze wie ein Schwein. Bis eben hat es noch gedonnert, geblitzt und ein bisschen getröpfelt, aber ich glaube, wirklich abgekühlt hat es nicht. Die Hitze und vor allem die hohe Luftfeuchtigkeit setzen mir ziemlich zu. Aber gut, daran muss ich mich in den nächsten Monaten wohl gewöhnen.

Ist es zu fassen, dass in einem halben Jahr schon der erste Januar 2021 ist? Krass, oder? Der Gedanke an den Winter macht es mir gerade leichter, die Hitze zu ertragen. Trotzdem mag ich den Sommer, nein, ich mag wohl jede Jahreszeit mittlerweile. Ich bin in einem kleinen Städtchen mitten auf der Schwäbischen Alb (Lage: ca. 750 m über dem Meeresspiegel) aufgewachsen und dort hatten wir immer seeeeehr schneereiche Winter. Als Kind war das toll, da konnte man Schneeburgen bauen und Schlittenfahren gehen. Aber später, als junge Erwachsene, gingen mir die Schneemassen auf die Nerven. Nicht nur, weil ich tierische Angst vor den glatten Straßen hatte, sondern auch weil der Frühling auf der Alb frühestens Ende April beginnt. Seit ich in den Stuttgarter Raum gezogen bin, komme ich um den Schnee größtenteils herum – ja, mittlerweile sehe ich so selten Schnee, dass ich mich sogar wieder freue, wenn es welchen gibt. Vielleicht auch, weil ich jetzt nicht mehr täglich auf glatten Straßen oder in verspäteten Zügen unterwegs sein muss.

Okay, wie bin ich jetzt auf dieses Thema gekommen? *am Kopf kratz* Irgendwie hatte ich wohl Redebedarf. :D Kein Wunder, wenn ich derzeit so selten blogge …

Jetzt geht’s aber los mit dem Monatsrückblick für Juni 2020!

Monatsrückblick Juni von Myna Kaltschnee

Weiterlesen „Hab ich versagt? | Juni 2020“