Die 33. Schreibnacht

Hey ihr lieben Federschwinger und Buchstabenakrobaten,

manche unter euch wissen es vielleicht schon: am Freitag, den 26. August fand die 33. Schreibnacht statt. Ich war dieses Mal auch wieder mit dabei und freute mich schon den ganzen Monat auf das Ereignis. Es ist einfach immer etwas ganz Besonderes, wenn hunderte Schreiberlinge gleichzeitig in die Tasten hauen und an ihren Manuskripten arbeiten, neue Welten entstehen lassen und Charakteren Leben einhauchen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Schreibnacht-Frage #2

5

Schreibnacht-Frage

Huhu ihr lieber Schreiberlinge und Federschwinger,

heute musste ich mich mal aus einer Notlage retten. Ich hatte noch keinen Mittwochsbeitrag, deshalb habe ich kurzerhand beschlossen, die Schreibnacht-Frage vom 1. August noch nachträglich zu beantworten. Ich fand die Frage nämlich durchaus interessant – nur hatte ich befürchtet, dass ich nichts Interessantes zeigen könnte.

Die Frage lautete: Welches war der schönste Ort, an dem ihr bisher geschrieben habt? Und wie habt ihr euch dort gefühlt? Ist das Schreiben an einem besonderen Ort irgendwie anders?

Weiterlesen

Schreibnacht-Frage #1

Schreibnacht-Frage.jpg

Huhu ihr Schreiberlinge und Federschwinger,

nachdem ich montags immer die lesebezogene Montagsfrage von Buchfresserchen beantworte, möchte ich  freitags die Montagsfrage der Schreibnacht beantworten, insofern eine gestellt wurde (aber es wurde angekündigt, dass das jetzt regelmäßig passiert).

Diese Woche wurde folgende Frage gestellt: Wie verteilt sich eure übliche Schreib-Routine auf die Woche? Nutzt ihr vor allem die Werktage wie normale Arbeitstage zum Schreiben oder geht ihr erst am Wochenende in eurem Dokument so richtig auf? Weiterlesen

Schreibnacht mit Kerstin Gier

3

Schon den ganzen Tag hibbelte ich auf den Abend des 15.01.2016 hin. Endlich, endlich, endlich würde es wieder eine Schreibnacht geben! Nachdem es im Dezember keine gegeben hatte, war ich förmlich auf Entzug. Im November gab es zwar eine, aber mir ging es an dem Abend sehr schlecht, weshalb die Schreibnacht für mich leider ins Wasser fiel. Aber jetzt war ich wieder fit und motiviert, in die Tasten zu hauen!

Weiterlesen