Gemeinsam Lesen #115 | Neuerscheinung?

16

[Unbezahlte Werbung]

Nachdem ich letzte Woche geschwänzt habe, geht es heute wieder mit „Gemeinsam Lesen“ weiter. Die Aktion wird immer dienstags von den Mädels von Schlunzen-Bücher gepostet.

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Es werden jede Woche vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind dabei immer gleich und behandeln die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche.

gemeinsam-lesen

Weiterlesen

Meine Top 10 Lesehighlights 2018

3

(Unbezahlte Werbung)

Heute möchte ich dir meine Top 10 Lesehighlights aus dem Jahr 2018 vorstellen. Welche Bücher haben mich ganz besonders gepackt? Hier ein paar Empfehlungen.

Es sind sowohl E-Books, als auch gedruckte Bücher dabei, allerdings nur Romane und keine Sachbücher oder Kurzgeschichtensammlungen, obwohl ich beides 2018 auch gelesen habe.

Ich habe euch zu jedem Buch die Rezension mit näheren Informationen verlinkt, sowie das Interview mit dem/der Autor/in zum Buch, falls es eines gibt. Der zitierte Text ist der Klappentext.

Bereit? Dann legen wir los …

meine top 10

Weiterlesen

Lesemonat | November 2018

Hey there!

Wie versprochen folgt nach dem Monatsrückbilck letzten Sonntag heute der literarische Monatrückblick – mein Lesemonat November 2018.

In diesem Beitrag möchte ich euch die Bücher, die ich gelesen habe, kurz vorstellen. Außerdem gibt es wieder eine kleine Statistik dazu.

Insgesamt habe ich in diesem Jahr bisher 41 Bücher gelesen. Das ist nicht schlecht, wenn man überlegt, dass ich im ganzen Jahr 2017 nur 21 Bücher gelesen habe und mir dieses Jahr auch nur ein Ziel von 25 Büchern gesetzt habe. Ich hätte ja gerne noch die 50 Bücher geschafft, aber ich bezweifle, dass ich im Dezember tatsächlich neun Bücher schaffen werde. Das wäre schon ein bisschen sehr ungewöhnlich für mich. :D

Genug gequatscht – lass uns einen Blick auf meine gelesenen Bücher werfen.

Lesemonat November

Weiterlesen

Rezension | „Werwölfe in Aremsrath“ von Tanja Hanika

2

(Unbezahlte Werbung)

Titel: Werwölfe in Aremsrath
Autorin: Tanja Hanika
Genre: Schauerroman
Verlag:
  Selfpublishing
Seiten: 186
Jahr: 2018
ISBN: 978-1729452271
Format: Kindle E-Book (auch als Taschenbuch erhältlich)
Preis: 6,66 € (bzw. 11,99 €)

Klappentext


1873 – Nachdem seine Familie von einem Werwolf getötet wurde, zieht es Paul zu seinem Onkel nach Aremsrath in die Eifel, wo er seine eigene Apotheke eröffnen möchte. Dort hilft er der Bürgerwehr im Kampf und Doktor Moriensius bei der Suche nach einem Heilmittel gegen die Werwolfplage.
Minna ist ihm im Kampf gegen die Werwölfe eine besondere Hilfe und ein Lichtblick, während das Misstrauen der Menschen untereinander wächst.
Ein Schauerroman, in dem die menschlichen Abgründe nicht weniger Gefahr verheißen, als die Werwölfe selbst.
1873 – Nachdem seine Familie von einem Werwolf getötet wurde, zieht es Paul zu seinem Onkel nach Aremsrath in die Eifel, wo er seine eigene Apotheke eröffnen möchte. Dort hilft er der Bürgerwehr im Kampf und Doktor Moriensius bei der Suche nach einem Heilmittel gegen die Werwolfplage.
Minna ist ihm im Kampf gegen die Werwölfe eine besondere Hilfe und ein Lichtblick, während das Misstrauen der Menschen untereinander wächst.
Ein Schauerroman, in dem die menschlichen Abgründe nicht weniger Gefahr verheißen, als die Werwölfe selbst.

Weiterlesen

Mit Wordcount zur Schreibroutine? | Gastartikel

Von Tanja Hanika

Wenn es um den NaNoWriMo geht, scheiden sich oft die Geister. Im National Novel Writing Month geht es darum, ein Romanprojekt von mindestens 50 000 Wörtern innerhalb eines einzigen Monats, des Novembers, zu schreiben.

Viele Stimmen sind skeptisch und meinen, dass man unter solchem Zeitdruck keine qualitativ hochwertige Geschichte zu Papier bringen kann. Es gibt aber auch eingefleischte NaNo-Fans, die überzeugt sind, lediglich im November richtig produktiv sein zu können.

In diesem Artikel sollen nicht Pro- und Contra-Argumente zum NaNo abgewogen werden. Ich möchte vielmehr aufzeigen, was jedeR AutorIn vom NaNo lernen kann, wenn er/sie das möchte. Auch ohne daran teilzunehmen.

Beitragsbild Mimi

Weiterlesen

Montagsfrage #106: Autor treffen?

2

Howdy!

Jetzt habe ich doch glatt die Montagsfrage vergessen. Eben ist es mir eingefallen – na, lieber spät als nie, richtig? :D

Die Montagsfrage wird jeden Montag auf dem Blog von Buchfresserchen Svenja gestellt. Heute lautet sie:

Welche/n Autor/in würdest du gerne mal treffen?

mofra_banner2017

Weiterlesen

Mein Lesemonat April 2018

Howdy!

Danke, dass du wieder bei mir vorbeischaust. Heute möchte ich dir die Bücher vorstellen, die ich im April gelesen habe, sowie eine kleine Lesestatistik präsentieren.

Ingesamt habe ich dieses Jahr übrigens 19 Bücher gelesen und bin damit 11 Bücher im Plus bei meiner GoodReads-Lesechallenge.

lesemonat april

Weiterlesen

Monatsrückblick April 2018

3

Hey!

Danke, dass du bei mir vorbeischaust. Der April neigt sich seinem Ende zu. Er war warm, sonnig und schneller rum, als ich gucken konnte. Ging’s dir auch so?

Wie der Monat für mich gelaufen ist, verrate ich dir in diesem Beitrag.

monatsrückblick april 2018

Weiterlesen

Montagsfrage #101: Buchverfilmung?

2

Heyho!

Schön, dass du bei mir vorbeischaust. Vielen Dank für deinen Besuch. Heute hat uns Buchfresserchen Svenja wieder eine neue Montagsfrage gestellt. Jeden Montag veröffenetlicht sie auf ihren Blog die Montagsfrage, die wir dann eine Woche lang beantworten dürfen.

Heute lautet die Frage:

Gibt’s ein Buch, das du gerne verfilmt sehen möchtest?

mofra_banner2017

Weiterlesen

Rezension: „Der Angstfresser“ von Tanja Hanika

3

Titel: Der AngstfresserDer Angstfresser cover
Autorin: Tanja Hanika
Genre: Horror
Verlag:
  Selfpublisher
Seiten: 204
Jahr: 2018
ISBN: 978-1985232167
Format: Taschenbuch
Preis: 11,99 €

Klappentext

Angst, Blut und Schmerz.

Chester Harris will mehr davon. Er ist Horrorautor und es stellt ihn nicht länger zufrieden, die Leser mit seinen Gruselgeschichten zu erschrecken. Daher lädt er zu einem Horrorabend ein, der seinen ahnungslosen Gästen alles abverlangt. Sie müssen ein Spiel um Leben und Tod überstehen, indem sie die eigenen Grenzen überschreiten. Angst, Blut und Schmerz stehen auf Chesters Speiseplan und er wird viel davon bekommen.

Warnung: Der Horrorroman enthält explizite Gewaltdarstellungen und abstoßende Details. Weiterlesen