Über mich

Ich wurde kurz vor dem Mauerfall in einem kleinen, schwäbischen Städtchen geboren.avatar

Schon in der Grundschule war ich als die „Geschichtenschreiberin“ in meiner Klasse bekannt und wenn man mich gefragt hat, was ich einmal werden will, habe ich mit „Schriftstellerin natürlich!“ geantwortet. Als ich dann älter wurde, habe ich mich für die Schülerzeitung engagiert und entdeckt, dass ich neben Geschichten auch gerne Gedichte und Artikel schreibe.

Nach der Realschule absolvierte ich das Berufskolleg für Fremdsprachen, wo ich neben Französisch und Englisch auch einen Chinesischkurs belegte. Leider habe ich das meiste mittlerweile vergessen. Anschließend zog ich in die Nähe von Stuttgart und machte eine Ausbildung in der Bibliotheksbranche. Nebenher werkelte ich an eigenen Projekten, brachte aber leider nie etwas zu Ende.

Das änderte sich im Jahr 2015. Momentan widme ich mich vor allem Kurzgeschichten, schreibe aber auch Romane und Kurzromane in den Genres Horror, Fantasy, Science Fiction und düstere Reality für junge Erwachsene (Young Adult und New Adult).

Unter meinem zweiten Pseudonym Emma Escamilla widme ich mich romantischen Geschichten.

Seit Juli 2015 bin ich offizielles Team-Mitglied beim Schreibmeer, wo im September 2015 mein erster Artikel erschien.

Auf meinem YouTube-Kanal poste ich wöchentliche Schreib-Vlogs und berichte über Bücher und meine Projekte.

Im Dezember 2015 begann ich ein Fernstudium zum Weblogger, das ich im März 2017 erfolgreich abschloss.

2017 wurde ich außerdem zur schwarzen Fee der Märchenspinnerei.

Neben dem Schreiben habe ich eine ganze Menge andere Hobbys, wie Postkarten sammeln, Brieffreundschaften, bloggen (wer hätt’s gedacht :D), Musik machen, Cartoons zeichnen und lesen.

Ein paar weitere Fakten über mich:

  • Ich bin INFJ und bekennende Tagträumerin.
  • Ich mag keinen Kaffee, dafür aber Tee umso lieber.
  • Ich bin absolut süchtig nach Schokolade – egal welche Sorte, nur immer her damit!!
  • Ich schaue äußerst selten fern, nutze die Zeit lieber für meine Hobbys.
  • Ich würde gerne Indonesisch, Schwedisch und Niederländisch lernen.
  • Apropos Indonesisch: Indonesien ist mein Lieblingsland und Traumziel ❤
  • Ich war äußerst überrascht, als man mir erzählt hat, dass Gummibärchen unterschiedliche Geschmacksrichtungen haben. Habe das nie bemerkt …
  • Wenn ich eine Zeitmaschine hätte, würde ich in die 50er, 60er und 70er zurückreisen, da ich diese Zeiten verehre.
  • Ich sammle Postkarten, Autogramme und Vinyl-Schallplatten. Und Bücher… mehr oder weniger!
  • Ich mag die Farbe schwarz und das sieht man mir auch an 😉
  • Ich bin ein großer Musikfan und mein Geschmack ist ziemlich vielfältig. Vor allem mag ich alles, was irgendwie rockt
  • Ich lese gerne Blogs – wenn du auch einen hast, lass es mich wissen!
Meine Geschichten kannst du auf SweekWattpad und FanFiktion.de verfolgen oder ganz bequem hier auf meinem Blog.

Winner-Badges

NaNo-2015-Winner-Badge-Large-Square  Camp-Winner-2015-Twitter-ProfileCNW_Winner_200nanowrimo_2016_webbadge_winner

14 Kommentare zu “Über mich

  1. Pingback: 100 Follower, Juhu! |

  2. Hast du den NaNoWri gewonnen oder warum diese Bilderchen? 😉
    Du schreibst Romane in den Genres Horror, Fantasy, Science Fiction und Romance? Ist das nicht ein bisschen viel? Ich tendiere eher dafür, max. zwei Genres zu bedienen. Es ist schwer, auf eine Linie zu kommen, wenn man veröffentlichen will.

    Gefällt mir

    • Ja, genau, das sind meine Winner-Badges. Darum die Bildchen. Ja, also ich schreibe hauptsächlich Horror, Fantasy und Science Fiction, aber gelegentlich auch mit romantischen Elementen. Romance allein schreibe ich eigentlich eher selten. Ich lasse mich nicht gerne auf ein Genre festlegen und brauche die Abwechslung. Ich bin ein sehr vielseitiger Mensch. Aber da ist wohl jeder verschieden 🙂

      Gefällt mir

      • Freut mich zu lesen, dass du da gewonnen hast. Ich verpasse den immer irgendwie. Wenn es mir einfällt, ist er meist schon im Gange 😉

        Ich persönlich denke, wenn man zu viele Genres bedient (auch wenn man die Abwechslung braucht) wird man es schwer haben, einen Verlag für seine werke zu begeistern. Die erwarten (wenn es läuft) weitere Werke in dem Genre und nicht diverse andere Sachen.

        Gefällt 1 Person

      • Hahaha, dann musst du’s dir in den Terminkalender schreiben 😉

        Ja, da hast du natürlich Recht. Wenn man einen Verlag sucht, dann sollte man schon so seine Sparte gefunden haben. Es sei denn, man arbeitet mit unterschiedlichen Pseudonymen, das geht natürlich auch. Allerdings bin ich noch gar nicht so weit, dass ich mich auf Verlagssuche begebe und möchte eigentlich erst mal als Selfpublisher veröffentlichen.

        Gefällt mir

  3. Hi Myna 🙂
    Jetzt schaffe ich es auch mal auf deiner Homepage vorbei zu schauen! Ich finde es wirklich schön hier und ich bleibe dir natürlich auch als Leser, wobei ich dich irgendwie nur auf google+ verfolgen kann. >>This person is too stupid for blogs 😂 <<

    Aber jetzt muss ich dir nich eine dumme Frage stellen… Was ist INFJ?

    Alles Liebe 🙂
    Minnie

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Minnie,

      wie schön, dass du vorbeischaust 🙂 Danke für deinen Kommentar.

      Hm, ich habe gehört, dass man WordPress-Blogs auch mit Google Friend Connect folgen kann. Da muss man einfach die Internetadresse zu den zu folgenden Blogs hinzufügen. Ich weiß nicht, ob das klappt, aber hat mir mal jemand erzählt… Ansonsten gäb’s auch noch die Möglichkeit, per E-Mail zu folgen. Da bekommst du dann immer eine Mail geschickt, wenn’s einen neuen Beitrag gibt.

      Oh, das ist keine dumme Frage. Das wurde ich schon öfters gefragt 😀 INFJ ist ein Persönlichkeitstyp nach dem MBTI (Myer-Briggs-Typenindikator). Jeder Buchstabe steht dabei für eine bestimmte Eigenschaft. Das I am Anfang steht zum Beispiel für „introvertiert“. Wikipedia hat da einen sehr interessanten Artikel drüber, falls es dich interessiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Myers-Briggs-Typenindikator

      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  4. Pingback: Mein Blog in Zahlen (1. Quartal 2016) | Myna Kaltschnee

    • Hallo Maria,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Tut mir leid, dass die Antwort so spät kommt, aber ich habe erst gerade herausgefunden, dass es nicht bei meinen „Kommentaren“ angezeigt wird, wenn man die Über-mich-Seite kommentiert. Sehr ärgerlich. Jedenfalls freut es mich, dass dir mein Blog gefallen hat.
      Ich werde gleich mal auf deinem vorbeischauen.
      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s